My Babyclub.de
Dexamethason

Antworten Zur neuesten Antwort

  • bellala
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Eintrag vom 02.06.2015 17:31
    Hallo,bin gerade neu angemeldet und suche Leidensgenossinen;)Nehme jetzt in ersten Monat Dexamerhason,da meine männlichen Hormone leicht erhöht sind.Gehts hier jemandem genauso?Oder hat jemand Erfahrungen mit dem Medikament?
    Würde mich sehr über Antworten freuen!
    Lg
    Antwort
  • Wunschbaby89
    Superclubber (120 Posts)
    Kommentar vom 05.06.2015 17:56
    Hallo Bellala. Ich nehme auch Dexametason. Auch weil ich zu viel männliche Hormone habe und das ich ein Eisprung bekomme... nehme die schon etwa ein Jahr. Heute habe ich positiv getestet ☺ aber alles noch sehr früh. Hoffe es bleibt alles bestehen... Wünsche dir alles gute!
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 11.06.2015 20:46
    Hallo,

    ich habe seit Januar Dexamethason genommen und wurde im April schwanger. Leider endete diese SS in einer Fehlgeburt. Das hat allerdings nichts mit dem Dexa zu tun. Ich wünsche dir alles Gute.
    Antwort
  • Mora
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 11.06.2015 21:54
    Ich nehm seit längerem Dexa. 0,375mg täglich (abends) weil der KiWu schon lange absehbar ist.
    Was soll ich sagen, das schwanger bleiben hat nicht geklappt, das schwanger werden schon.

    Alternative ist meines Wissens nach auch nur Metformin. Ist halt die Frage ob es nur um die Androgene geht oder um ein PCOS. Ich habs so verstanden das bei einem PCOS eher Metformin genommen wird.
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2015 08:25
    Aber Metformin hat böse Nebenwirkungen (Magen-Darm-Probleme). Ich habe zusätzlich zu Dexa immer noch Clavella genommen (2x täglich). Das ist ein Nahrungsergänzungsmittel mit myo-Inositol und Folsäure. Regelt den Zyklus und wirkt ähnlich wie Metformin nur ohne die bösen Nebenwirkungen. Ich nehme es jetzt auch wieder.
    Aber am Besten fragst du noch mal deinen FA, wenn du dir unsicher bist. Und ganz wichtig, nicht stressen, das bringt nix.
    Antwort
  • Mora
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 12.06.2015 17:24
    Was macht eigentlich euer Gewicht beim Dexa? Mir wurde gesagt die Dosis sei zu gering zum zunehmen aber ich muss sehr kämpfen um nicht zu sehr zuzunehmen. Mora
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 14.06.2015 20:24
    Liebe Mora,
    ich glaube das hat nicht mit der Dosis zu tun. Dexa wird eigentlich in der Krebstherapie verwendet, dort ist ein positiver Nebeneffekt, dass die Krebspatienten zu nehmen. In der KiWu-Behandlung wird Dexa natürlich auch eingesetzt und da nimmt man auch zu. Ich habe in den 3 Monaten die ich Dexa nahm, 6kg zugenommen und das mit gesunder Erhährung und Sport. LG
    Antwort
  • Mora
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 15.06.2015 20:04
    Hallo Heike,

    das wollte ich natürlich nicht hören :)
    Ich bin eh ratlos. Mein Endokrinologe sagt nehmen wenn ich schwanger werden will, meine Gyn hält es nicht für unbedingt notwendig.
    Ich selber finde es ohne viele Chemie besser, aber mit Dexa bin ich letztes Mal im ersten ÜZ schwanger geworden und ich hab total Schiss das es negative Folgen hat wenn ich es absetzte.

    Auf der anderen Seite berücksichtigt der Endo nie den Zyklustag für die Blutabnahme. Ratlos..,

    Mora
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 15.06.2015 21:30
    Hallo Mora,

    entschuldige, ich wollte dich jetzt nicht runterziehen. Aber ich kann dich verstehen. Ich bin durch Dexa sehr schnell schwanger geworden, aber leider hat die Schwangerschaft nicht gehalten. Jetzt weiß ich nicht, ob ich Dexa wieder nehmen muss oder nicht. Meine FÄ habe ich seit der FG nicht gesehen und Fragen werden einfach abgeblockt. Habe jetzt im Juli einen Termin bei einer anderen FÄ - mal sehen, ob die meine Fragen beantworten kann.

    Ich bin ehrlich gesagt auch keine Freund von zu viel Chemie und Dexa ist wirklich ein hartes Medikament, andererseits hat es vielleicht (?) damit geklappt, ich hatte es schon Mitte April absetzen müssen und wurde in diesem Zyklus schwanger...

    Ich kann nur das weitergeben, was ich erfahren, erlesen und durch meinen Freund weiß (er arbeitet in der Medizininformatik und hat letztens viel mit Dexamethason in seiner urspünglichen Verwendung zu tun) und er war etwas geschockt, als ich ihm erzählte, ich solle Dexa nehmen. Ich weiß auch nicht, was richtig oder nicht richtig ist... Ich hoffe einfach, dass die neue FÄ etwas mehr dazu sagen kann und ich eine erneute SS ohne Dexa schaffe und die dann auch bleibt...

    LG Heike
    Antwort
  • Mora
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 16.06.2015 09:51
    Hallo Heike,

    das zieht mich nicht runter, mein Gewicht (zu hoch) steht momentan nicht im Vordergrund sondern der KiWu.
    Mir wird keiner sagen können ob ich wg. dem Dexa direkt im 1. ÜZ schwanger geworden bin oder nicht. (ebenfalls FG in der 9. SSW).

    Ich nehm das Dexa wegen erhöhter Androstendionwerte die unter Dexa normal sind.

    In der 6. SSW nach dem Termin bei der FÄ hatte ich es abgesetzt und sie meinte halt das weiterzunehmen nach der FG wäre unnötig. Der Endokrinologe der es mir auch wg. KiWu verordnet hatte (in Behandlung wg. Schilddrüse aber er macht immer viele viele Werte) war total entrüstet am Tel und sagte ich solle es weiternehmen. Hätte ja schließlich geholfen.

    Ich bin ebenso ratlos wie du. Ich tendiere momentan dazu das Dexa 2-3 weitere ÜZ zu nehmen, dann 1 Zyklus abzusetzen und ggf danach bei der FÄ einen zyklusabhängigen Hormonstatus zu machen.

    Verstehe ich es richtig, dass du das Dexa auch während der Schwangerschaft genommen hattest?
    Ich solls ab dem positiven Test absetzen.

    LG Mora
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 16.06.2015 16:14
    Hallo Mora,

    ich habe es bis zur Hälfte des Zyklus genommen in dem ich auch schwanger wurde, weil sich meine Hormone anscheinend wieder normalisiert hatten. Ich habe dann seit Mitte April und Mai kein Dexa genommen und hatte meine FG in der 8. Woche Ende Mai. Ich habe jetzt viel im Netz gelesen und da schrieben viele, dass sie Dexa erst nach den ersten Herztönen abgesetzt hatten.
    Ich weiß nicht, was richtig ist. Im Endeffekt ist mir mein Gewicht auch egal, ich will nur endlich "wieder" schwanger werden und vor allem, dass sie diesmal auch hält.
    Wir haben es über ein Jahr erfolglos probiert und dann wurden zu viele Eierstockzysten diagnostiziert und damit auch kein ES.
    Daraufhin habe ich das Dexa bekommen. Alle anderen Hormone waren wohl soweit in Ordnung. Ich weiß jetzt nicht, ob nach meiner FG die Eierstockzysten wieder da sind oder meine Hormone halbwegs in Ordnung. Wie gesagt, meine FÄ äußert sich dazu nicht und stellt auch keine Untersuchungen an. Deswegen wechsel ich ja auch.
    Ich werde Dexa erst einmal alle zwei Tage weiternehmen (wie meine neue FA am Tel meinte) und dann mal schauen.

    LG Heike
    Antwort
  • Mora
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 16.06.2015 19:40
    Hallo,

    ich hoffe deine neue FA kann mehr Licht ins Dunkel werden, damit es mit der Schwangerschaft bald (und zwar für 40 Wochen!) klappt!

    LG
    Mora
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 16.06.2015 20:13
    Hallo,

    ich danke dir für deine Wünsche. Ich drücke dir natürlich auch die Daumen und hoffe, es wendet sich bald alles zum Guten.

    LG Mora
    Antwort
  • Mora
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 17.06.2015 22:14
    Danke, für Dich auch!!
    Antwort
  • bellala
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2015 16:26
    Hallo:-)

    Also ich nehme das Medikament jetzt im zweiten Monat und hatte gestern meinen Eisprung.Der aber eigentlich erst Ende der Woche sein sollte,habe das nur zufällig mit meinem letzten Ovulationstest der noch zu Hause rumlag festgestellt..Geschlechtsverkehr hatte in den letzten Tagen regelmäßig,also mal abwarten:-)
    Aber mit den ganzen Fehlgeburten verunsichert mich jetzt total und tut mir sehr leid für euch:-(meint ihr es lag an Dexa?
    Zugenommen habe ich dadurch nicht und auch sonst überhaupt keine Nebenwirkungen..nehme auch nur eine halbe Tablette,denke da ist die Dosis sehr gering.
    Antwort
  • bellala
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2015 16:28
    Das ist ja super:-)
    Herzlichen Glückwunsch!!
    Musst Du das Medikamten denn jetzt erstmal weiternehmen?
    Ich bin jetzt im 2ten Monat Dexa und hatte gestern meinen Eisprung und in den letzten Tagen häufig Sex:-D
    Habe irgendwie ein gutes Gefühl:-)
    Antwort
  • Mora
    Powerclubber (51 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2015 17:30
    Bellala,

    nein ich glaube nicht das die FG am Dexamethason lag. Die Gründe erfährt man in der 9 SSW nur im Ausnahmefall. Meine eigene Vermutung geht in Richtung Schilddrüsenwerte. Aber auch hier gilt nur das kann der oder ein Grund gewesen sein, muss es aber nicht.!

    Viel Glück!!!
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 23.06.2015 20:52
    Ich denke auch nicht, dass die FG am Dexa liegt. Wie Mora schon schrieb erfährt man den Grund bei einem frühen Abgang meistens nicht. Viele Schwangere nehmen Dexa durchaus bis zur 12. Woche.
    Bei mir steht jetzt auch die Vermutung ins Haus, dass es nicht PCO, sondern AGS ist... Ob das mit der Fg zusammen hing, keine Ahnung.
    Macht euch nicht verrückt.

    Viel Glück und die Daumen sind gedrückt
    Antwort
  • bellala
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 24.06.2015 09:20
    Was genau ist denn AGS?
    Bei mir sind "nur"die männlichen Hormone leicht erhöht,was aber wahrscheinlich an meinem Übergewicht liegt:-/
    Spermiogramm bei meinem Mann ist total in Ordnung.
    Hoffe so sehr das es bald endlich klappt:-)
    Und für euch natürlich auch..macht ihr euch eigentlich viele Gedanken um das Thema?
    Ich habe manchmal Phasen,da könnte ich nur heulen:-(

    Haltet mich auf dem laufenden..ich werde auch weiter bericten:-)
    LG
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 24.06.2015 09:41
    Hallo,
    AGS = Andrenogenitales Syndrom, also einer "Fehl- / Überfunktion" der Nebennierenrinde, die zur Überproduktion von männlichen Hormonen führt. Da gibt es verschiedene Formen, wenn du daran Interesse hast, dann kannst du das mal im Wissensspeicher Internet suchen und dich kundig machen.
    Mache dich bitte nicht verrückt, du musst das nicht haben und selbst wenn, dass ist gut behandelbar, wenn er der FA erkennt und nicht mit PCO verwechselt (sind sich wohl sehr ähnlich??). Ist bei mir der Fall, meine FÄ diagnostizierte PCO, ich nahm zweieinhalb Monate Dexa und Metformin, Hormone iO, Dexa abgesetz (Metformin schon eher, habe es nicht vertragen)t, schwanger geworden (endete ja in FG). Im KH wurde mir gesagt, ich hätte kein PCO, sie würden eher auf AGS tippen, ich solle das von meiner FÄ abklären lassen. Die ist aber sauer, dass ich bei meiner FG im KH war und die eine andere Diagnose stellten und möchte mich jetzt nicht mehr behandeln, ist aber ein ganz anderes Thema :-/.
    Bei mir ist es tagesformabhängig. Es gibt Tage, da frage ich mich oft, "Warum ich? Wieso hatte ich die FG? Was habe ich falsch gemacht? Muss ich nun Dexa weiternehmen? ....", dann gibt es wieder Tage, wo ich mir denke "Hey, es hat schon einmal geklappt, es klappt auch wieder". Ich habe mir persönlich vorgenommen, nicht mehr so viel darüber nachzugrübeln, ich habe im Netz gelesen, dass AGS und PCO gut behandelbar ist und viele Frauen, auch nach einer Fg, eine problemlose und schöne SS hatten. Ich hoffe auch auf meine neue Gyn. :-).
    Diese Phasen sind normal, aber je mehr du darüber nachdenkst und dich stresst, um so schwieriger wird es. Dein Körper setzt dann, weil du dich unbewusst unter Stress setzt, irgendein Hormon frei, dass eine Einnistung und damit eine SS verhindert.
    Die Sache mit dem Übergewicht würde ich mal nicht so schlimm sehen, ich habe eine Bekannte, sie ist wirklich stark übergewichtig und hat vier wunderbare Kinder (ein Zwilli-Pärchen). Mache dich also bitte nicht verrückt. Achte auf deine Ernährung, macht Dinge, die euch Spaß machen und versteife dich nicht auf deinen KiWu.
    Ich nehme unterstützend Mönchspfeffer (der beruhigt auch irgendwie), Clavella und trinke Klapperstorchtee. Obs hilft keine Ahnung, aber ich habe das Gefühl etwas für meinen Körper auf natürliche Weise zu tun und nicht "nur" Chemie in mich hinein zu stopfen.
    LG

    Antwort
  • bellala
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 24.06.2015 11:56
    Ja,werde da mal nachlesen.Ich hatte nur bis vor einem Monat gar keine Ahnung von solchen Sachen,bzw wusste nicht das es sowas gibt:-)
    Nur finde ich gibt es im Internet total wenig über Dexa und schwangerschaft zu lesen,oder?
    Wenn sind die Beiträge schön älter,aber aktuelles ist kaum zu finde.Oder weißt Du da was?
    Das mit deiner Frauenärztin ist ja blöd,ich meine ist doch klar das man bei einer FG ins Krankenhaus fährt?!
    Hast Du denn schon einen neuen FA gefunden?
    Meine FÄ ist auch irgendwie komisch..bzw habe ich das Gefühl das sie nicht so richtig auf mich eingeht..sie sagt 1 Jahr ist völlig normal...
    Wie lange übt ihr denn schon?
    Ich versuche auch mich nicht mehr verrückt zu machen..bringt ja eh nix.habe in den ersten Monaten total auf meine Ernährung geachtet,Folsäure genommen,kein Alkohol und Zigaretten mehr..da bin ich mittlerweile aber auch wieder lockerer geworden.Auf meine Ernährung achte ich natürlich immer noch,aber trinke zwischendurch wieder Alkohol wenn ich Lust habe und rauche mir am WE auch mal wieder eine Zigarette:-)
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 24.06.2015 12:36
    Das Thema Dexa und SS ist wirklich nicht sehr gängig im Internt. Ich weiß nur so viel, dass Dexa stärker wirkt als Prednisolon oder Prednison und Dexa plazentagängig ist, also dein Kind vom Wirkstoff etwas abbekommt. Da kannst du noch einmal bei embryotex nachlesen unter dem Stichwort Dexamethason.
    Im KH wurde mir gesagt, dass das Dexa definitv nicht an der FG schuld ist, weil viele Frauen Dexa oder Prednisolon bis zur 12. Woche nehmen und es dann ausschleichen lassen.
    Ich wusste, bis zum Zeitpunkt im Januar auch nichts von diesen Hormonstörungen, man beschäftigt sich ja nicht so intensiv damit und wenn dann die FÄ alles abtut mit, "das wird schon" und einen nicht aufklärt sucht man halt selber und liest nach und wird so nach und nach zum "Experten" (nicht falsch verstehen).
    Ich habe eine neue FÄ, aber erst am 13.07. einen Termin (Großstadt halt) da sucht man schon mal eine kleine Ewigkeit.
    Ich habe das meiner alten FA auch sehr übel genommen, mir wurde im KH nach der FG gesagt, ich solle am Montag (Donnerstagnacht davor war die FG mit Wehen und allem drum und dran) zu meiner FÄ gehen, für US und Blutkontrolle. Ich war Montag dort, hatte tausend Fragen, mein Partner hatte einen Tag frei genommen um mitzukommen und alles was passierte, war eine Blutkontrolle durch die Arzthelferinnen, Kein US, kein Gespräch - ich war nur noch am Heulen. Die Woche drauf habe ich die Ärztin kurz am Tel erwischt und da meinte sie nur, dass sie mich nicht weiter behandle, weil ich ja eigenmächtig entscheide, ob ich ins KH gehe und mich dort behandeln lasse... Ohne Worte... Wieder geheult :-(
    Die neue Ärztin war schon am Telefon sehr nett, keine dummen Floskeln von wegen "Kann ja mal passieren" oder so, sondern sehr einfühlsam. Sie will dann im Juli Blut abnehmen, ein großes Blutbild erstellen und alle Hormone checken und vor allem auch noch einmal die Schilddrüsenwerte, die waren zwar bis jetzt iO, aber das kann sich ändern...
    Wenn ich die FG herausnehme, sind wir jetzt im 13. ÜZ. Davon kann ich die ersten 9 ÜZ vergessen, kein ES gehabt. Mein Freund wollte Ende April ein SG machen lassen, hatte sich ja aber erledigt, weil ich ja schwanger wurde. Also gehen wir erst einmal davon aus, dass es tatsächlich an meinem Körper liegt.
    Es dauert und das störte meine alte FÄ auch nicht. Zitat von ihr: "Ich wäre ja noch jung". Danke, das weiß ich auch :-).
    Gut, dass du dich nicht verrückt machst, Folsäure würde ich dir trotzdem empfehlen. Die kleine Tablette machts nicht stressiger. aber gut, dass du weiterlebst und nicht deinen kompletten Alltag auf den KiWu lenkst. Und wenn dir nach einem Gläschen Wein oder einer Zigarette ist, dann machs einfach :-).

    Sorry für den elend langen Text und dem vielen Bla Bla. Aber ich stehe mit meinen Problemen echt alleine da. Meine Familie interessiert es nicht und meine Freunde sind so einfühlsam wie ein Stein, der neben der emotionalen Schiene liegt. Mein Partner gibt mir Kraft und hört auch zu, aber beim Thema Frauenarzt ist er eh noch sehr sauer, verständlich :-)

    LG
    Antwort
  • bellala
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2015 10:06
    Kein Problem:-)Ich kann das echt sehr gut verstehn,bin auch froh hier etwas drüber schreiben zu können,bei mir weiss nur mein Mann bescheid,er versucht auch auf mich einzugehn,aber naja Männer halt:-)
    Ich glaube die können einfach nicht nachvollziehn,wie Frauen sich mit Kinderwunsch etc fühlen.
    Habe auch überlegt mich meinen Freundinnen/Familie anzuvertrauen,aber ich glaube das würde mich noch viel mehr unter Druck setzen.und ich möchte auch kein Mitleid oder so.Es gibt auch leider keinen bei mir mit derselben Situation wie meine.Entweder hats bei ihnen sofort nach 1-2 ÜZ geklappt oder es klappt überhaupt nicht.habe eine Bekannte die im letzten Jahr 2 FG und nun schon die 2te gescheiterte künstliche Befruchtung hinter sich hat.
    Da macht man sich natürlich auch Gedanken,wirds bei mir auch so?Ich wüßte gar nicht was ich dann machen würde..naja,aber man kann eh nur abwarten:-)
    Hoffe,dass Du mit deinem neuen Frauenarzt mehr Glück hast!!
    Antwort
  • Heike_25
    Gelegenheitsclubber (14 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2015 12:52
    Danke dir,

    kann dich verstehen und sich da der Familie anzuvertrauen, ist schwierig, mache ich auch nicht.

    Ich drücke mir selbst die Daumen mit der neuen Gyn.

    LG
    Antwort
  • bellala
    Gelegenheitsclubber (8 Posts)
    Kommentar vom 25.06.2015 15:49
    Sag doch mal bescheid wies bei der neuen war und ob was anderes rauskommt..wenn Du magst,würde mich interessieren..
    Kann man hier auch privat schreiben?
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.