my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

Ich bin Anfang der 25. Woche schwanger. Seit ca. 1 Woche wi...

Anonym

Frage vom 04.09.1999

Ich bin Anfang der 25. Woche schwanger. Seit ca. 1 Woche wird mein
Bauch öfters für ein paar Sekunden hart. Können das schon Übungswehen
sein, oder sollte ich zum Arzt gehen? Bei meiner letzten
Schwangerschaft vor 5 Jahren hatte ich im letzten Trimester Magnesium
genommen. Hier in den USA bekommt man nur die prenatal vitamins
(Vitamincocktail-Pillen) empfohlen, alles weitere wird bei meinem Arzt
abgeblockt. Da ich mich ausgewogen ernähre, möchte ich diese
Vitaminbomben nicht einnehmen. Kann ich einfach so nur Magnesium
nehmen, und wenn ja, in welcher Dosierung? Hier gibt es zwar alles zu
kaufen, aber vom Arzt bekomme ich leider keine Hilfestellung. Schon
jetzt tausend Dank für die Hilfe!
Hebamme

Antwort vom 07.09.1999

Bei einer ausgewogenen und vollwertigen Ernährung brauchen Sie meines
Erachtens nach keine zusätzlichen Vitaminpräparate zu sich zu nehmen. Diese
Vitaminkomplexe sind zwar bestimmt aus die besonderen Bedürfnisse in der
Schwangerschaft angepaßt, es ist aber fraglich, ob es in Ihrem Falle als
Nahrungsergänzung notwendig ist.
Hier in Deutschland wird den Schwangeren empfohlen, auf ein ausreichendes
Angebot von Folsäure zu achten. Besprechen Sie sich in dieser Hinsicht
nocheinmal mit Ihrem Arzt.
Bevor Sie selber Magnesium zu sich nehmen, möchte ich Ihnen raten, sich mehr
Ruhe und Erholung zu gönnen (sofern das beim zweiten Kind möglich ist).
Natürlich sollten Sie dieses hartwerden des Bauches aber auch abklären lassen.
Wenn es nur Übungswehen sind, brauchen Sie sich zunächst einmal keine Sorgen zu
machen. Sollten es aber Muttermunds wirksame Wehen sein, müssen Sie in jedem
Fall therapiert werden. Fragen Sie auch hierzu bitte nochmals Ihren Frauenarzt
um Rat.
Ich möchte Ihnen raten, sich eine Hebamme zu suchen, die Sie auch schon in der
Schwangerschaft betreuen kann. Leider weiß ich nicht genau, wie das
Hebammensystem in Californien ist, aber ich weiß aus Kentucky und Tenesse, daß
es durchaus freiberuflich arbeitende Hebammen gibt. Fragen Sie am besten bei
Midwifery Today, P.O.Box 2672 Eugene, Oregon, 97402 USA, Telefon: (541)
344-7438, eMail: midwifery@ad.com, homepage: Http://www.midwiferytoday.com nach
Adressen.
am

21

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.