my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

17.SSW- erhöhter Blutdruck - Presinol mite - ok?

Anonym

Frage vom 17.04.2002

Ich bin jetzt in der 17.SSW und habe immer einen leicht erhöhten
Blutdruck (meistens 140/80).
Am Montag hat mir meine FÄ das Medikament "PRESINOL mite" verschrieben.
Sie sagt, daß könne in der SS ohne Bedenken angewandt werden.

Trotzdem habe ich aber meine Bedenken ein Medikament einzunehmen,
andererseits möchte ich natürlich auch, daß das ungeborene nicht
unter meinem Bluthochdruck leidet!

Vielleicht können Sie mir Info zu diesem Medikament geben, und ob
ich Bedenken haben muss, wenn ich das einnehme!

Liebe Grüße
Hebamme

Antwort vom 19.04.2002

-Da dieses Medikament extra für die Schwangerschaftshypertonie, d.h. den Bluthochdruck in der Schwangerschaft entwickelt wurde, bestehen hier keine Risiken, die gegen die Einnahme sprechen. Leider schreiben Sie nicht, ob Sie immer schon einen solchen, oder ob Sie zuvor eher niedrigen Blutdruck hatten. Es gibt nämlich Frauen, für die dieser Druck normal ist, und wo sich der Körper schon daran gewöhnt hat, sodass man zunächst abwarten könnte und nicht direkt Medikamente geben müsste. Dies sollten Sie dann einfach noch mal mit Ihrer Ärztin oder Ihrer betreuenden Hebamme besprechen. Es gibt natürlich auch Gegenanzeigen, bei denen Sie dies Medikament nicht nehmen dürfen: so z.B. bei einer chronischen Lebererkrankungen (z. B. Leberzirrhose) oder einer verminderte Nierenfunktion.
Zudem bedarf die Behandlung mit blutdruckbeeinflussenden Arzneimitteln der regelmäßigen ärztlichen Kontrolle um zunächst zu beobachten, wie Sie auf das Medikament reagieren. Vielleicht möchten Sie aber auch andere Blutdruckregulierende Maßnahmen ergreifen, besprechen Sie auch dies mit Ihrer Ärztin oder wenden Sie sich auch nochmals an uns.

25

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.