my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

28.SSW -Wehen - wie oft Partusisten?

Anonym

Frage vom 17.04.2002

Ich bin jetzt in der 28. SSW. Seit dem 5. Monat habe ich starke Rückenschmerzen und bekomme Akupunktur dafür.Jetzt waren die Schmerzen so schlimm das ich mich nicht mehr richtig bewegen konnte und mein Bauch wurde des öfteren sehr hart und hatte ein ziehen in der Scheide. Im Krankenhaus wurde ich sehr lange an´s CTG angeschlossen, wo kleine Unregelmäßigkeiten der UA aufgezeichnet wurden. Beim anscließenden Ultraschall stellte der Arzt fest, das der Gebärmutterhals sich auf 3,1 cm verkürzt hat. Da mein Mann zur Zeit zu Hause ist, hat der Arzt mich gehen lassen. Ich sollte lt. Krankenhausarzt alle 3 Stunden Partusisten nehmen und Abends ein Scheidenzäpfchen Fluomycin. Am nächsten Tag bei meinem Frauenarzt hatte ich absolut keine Wehen und mein Arzt ist auch nicht mit den Medikamenten einverstanden. Lt. seiner Ausage soll ich Partusisten nur noch alle 6 Stunden nehmen und am Freiteag noch mal in seiner Praxis vorbeischauen. Ich habe immer noch diese Schmerzen und weiß jetzt nicht wem ich glauben soll, in einem waren sich beide einige - absolute Bettruhe. Das ist übrigens meine zweite Schwangerschaft! Ich hoffe sie können mir weiter helfen. Vielen Dank im voraus!
Hebamme

Antwort vom 19.04.2002

-
So wie es sich anhört haben Sie vorz. Wehen, dann ist es schon richtig, das Sie Partusisten nehmen. Aber wie oft sie dieses nehmen sollen, kann ich Ihnen auch nicht sagen. Das müssen Sie mit Ihrem Arzt besprechen. Vielleicht können Sie ja einen Dosierung dazwischen wählen. Wichtig ist trotzdem, das Sie versuchen Bettruhe einzuhalten. Zumindest sollten Sie sich sehr schonen, vielleicht können Sie ja auch eine Haushaltshilfe bekommen. Ihre Rückenschmerzen können ja auch einen Form von Wehen sein, oder kann auch mit der Bandscheibe- oder Lendenwirbel zu tun haben. Lassen Sie dies mal abklären. Dadurch können sich auch Wehen ausgelöst werden. Sie können gegen die wehen statt Parutsisten auch ein pflanzliches Mittel nehmen. Mit Bryophyllum 50% von Weleda , bei akuten Schmerzen stündlich eine Messerspitze- sonst drei bis viermal täglich eine Mesersp., kann man gut gegen vorz. Wehen einnehmen. Befragen Sie Ihren Arzt dazu.

18

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.