Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

Eisenmangel

Anonym

Frage vom 18.08.2004

Liebe Hebamme,

ich bin in 26. SSW, und ich leide unter Eisenmangel, seit 2 Monaten habe ich täglich ein Eisentablett genommen, aber der Eisenwert hat erstaunlicherweise von 10,8 auf 9,7 gesunken! Meine FA sagte mir, dass die Situation nicht sehr kritisch ist. Aber ich möchte gerne wissen, wo die Toleranzgrenze liegt?

Ich möchte jetzt neben Eisentablett zusätzlich noch Kräuterblutsaft trinken. Habe aber gehört, dass zu viel Eisen auch schädlich für den Körper ist. Ich weiß nicht, ob es eine gute Idee ist, beide Eisentablett und Kräuterblutsaft zu nehmen.

Vielen Dank im voraus für Ihre Beratung!
Hebammenantwort noch nicht online

21

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: