Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

rechtliche Grundlagen für Vorsorge durch Hebammen

Anonym

Frage vom 13.09.2004

Welche rechtlichen Grundlagen gibt es dafür, die Vorsorgeuntersuchungen auf Arzt und Hebamme verteilen zu können?. Mein Arzt behauptet, das wäre eine gesetzliche Grauzone, in die sich die Hebammen "reingedrängt" hätten, die Hauptaufsicht- und Untersuchungspflicht läge aber weiterhin beim Arzt. Ich würde mich somit gegen seinen ausdrücklichen Rat für eine Mitbetreuung und -Untersuchung während der Schwangerschaftdurch die Hebamme entscheiden.
Da ich dies eigentlich nicht glauben kann, würde ich micht freuen, wenn Sie mir vielleicht zumindestens den Paragraphen und nkurz dessen Inhalt nennen könnten, damit ich meinen Arzt ggf. eines Besseren belehren kann.
Hebammenantwort noch nicht online

25

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: