my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

Wer kommt als Vater in Frage?

Anonym

Frage vom 08.09.2019

Hallo,
ich bin ganz arg verzweifelt und brauche Rat.
ich bin an der ganzen Situation selber schuld ich weiß es auch aber es ist jetzt so wie es ist und nicht änderbar.

am 12.06. war der erste tag meiner Periode
am 17.06 hatte ich GV mit meinem Ex Partner, ungeschützt.

am 28.06 hatte ich ebenfalls ungeschützten Sex mit einem anderen Mann, paar Minuten weil ich das ganze dann abgebrochen hatte.

am 07.07. kam es erneut zu einem Treffen mit meinem Ex und am 22. 07. habe ich einen positiven Test in der Hand gehalten.

Ich war am 26.09 das letzte mal beim FA,
da war ich 9+0 und er korregierte den ET von 18.03. 2020 auf den 30.03.2020.

Ich habe viele Beiträge gelesen und auch Zeugungsrechner verwendet, die meisten ergeben das Zeugungsdatum vom 7.07.2019, wobei das auch alles nicht ganz verlässlich ist..

Mein Zyklus ist sehr unregelmäßig, ich kann deswegen auch nicht einschätzen wann mein Eisprung statt gefunden hatte..

ich denke es gibt keine absolute anwort.. ich werde auch mal mit meienm FA das nächste mal spreche, aber es lässt mir im moment absolsut keine Ruhe und ich bin wirklich um Jede antwort die kommen kann froh.

Ich bedanke mich im voraus,
Liebe Grüße

Antwort vom 13.09.2019

Hallo, wie Sie selbst schon sagten, gibt es leider während der Schwangerschaft keine verlässliche 100% Antwort.
Bei einem unregelmäßigen Zyklus ist alles rechnen genauso gut wie raten. Auch Berechnungen mittels Ultraschallergebnissen ist nur bedingt geeignet, weil es sie eine gewisse Bandbreite haben.
Ich würde davon ausgehen, dass Ihr Ex auch der Vater ist. Sie schreiben, dass der Sex mit dem anderen "abgebrochen" wurde. Ich nehme an, dass Sie damit meinen, dass er noch keinen Samenerguss in Ihnen hatte. Eine Empfängnis dadurch ist sehr unwahrscheinlich, zumal es gut sein kann, dass Sie an dem Tag noch nicht mal fruchtbar waren.
Versuchen Sie Ihren Ex als Vater zu sehen. Wenn nach der Geburt noch mal begründete Zweifel an der Vaterschaft aufkommen, sollten Sie diese mit einem Vaterschaftstest ausräumen. Dieser gibt dann eine 100% Gewissheit.
Alles Gute für die weitere Schwangerschaft, Monika Selow

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: