my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

Leere Fruchthöhle

Frage vom 16.11.2020

Hallo liebes Team, vielleicht können Sie mir helfen.
Meine letze Regel war am 25.09.2020, so dass ich rein rechnerisch mittlerweile in der 8. SSW angekommen bin. Positiv getestet und auch alle Anzeichen einer SS, Übelkeit, Brustschmerz, Unterleibziehen, Geruchssinn etc.

Am Freitag (genau bei 7+0) war ich beim FA. Im US war lediglich eine Fruchthöhle zu sehen. Lt. meiner FA wäre diese allerdings nur in einer Größe der 4. SSW. Ich soll in einer Woche zur Kontrolle. Bin nun sehr verunsichert. Alle Anzeichen, 8. SSW nach Kalender und nun die leere kleine Fruchthöhle? Ich habe sehr große Sorgen, dass es sich um ein Windei handeln könnte :-( Die Symptome sind so extrem, dass ich schwören könnte, dass ich meinen "Bauchzwerg" spüre....
Ich bin 39 Jahre alt, habe bereits 2 Töcher im Alter von 9 + 12 Jahren, da lief alles komplikationsfrei.

Antwort vom 19.11.2020

Hallo,

Leider macht der Frauenarzt-Besuch wirklich nicht viel Hoffnung und falls das Schwangerschaftsalter sicher sein sollte, könnte es sich wirklich um ein Windei handeln.
Ich würde aber tatsächlich nächste Woche nochmal den Termin abwarten um feste Schlüsse ziehen zu können. Ein Embryo sollte sichtbar sein wenn die Fruchtblase größer ist als 25 Millimeter. Sollte die Fruchtblase in der Zwischenzeit gewachsen sein, jedoch noch unter 25 Millimeter oder ein Dottersack oder für das Alter zu kleiner Embryo zu sehen sein, dann könnte die Schwangerschaft intakt, jedoch deutlich jünger sein als es die letzte Menstruation vermuten lässt.
Manchmal verstecken sich die kleinen Mäuse und man sieht nicht gleich alles. Aus den Anzeichen lässt sich nicht sicher sagen ob die Schwangerschaft intakt ist . Wenn der Körper auf Schwangerschaft eingestellt ist, kommt es zu den Anzeichen durch das hohe HCG. Erst wenn das HCG deutlich sinkt (wie bei oder nach einer Fehlgeburt) verschwinden auch wieder die Anzeichen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und hoffe dass bei der nächsten Kontrolle alles gut ist.
Beste Grüße
Hebamme Sarah

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: