my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft

Verdacht Schwangerschaft

Anonym

Frage vom 09.02.2021

Guten Tag,
ich habe seit einigen Tagen Beschwerden im Unterleib und war heute Morgen bei meiner FA. Sie hat mittels Ultraschall eine stark aufgebaute Gebärmutterschleimhaut und eine Fruchthöhle entdeckt. Anschließend wurde ein Schwangerschaftstest gemacht, welcher negativ ausfiel. Mein letzter Eisprung ist gerade 7 Tage her und meine Periode war ganz normal. Meine FA schließt deshalb auch eine Schwangerschaft aus. Wie kann es dann zu der Fruchthöhle kommen und ist eventuell doch eine Schwangerschaft möglich und es ist nur noch zu früh für einen Nachweis?

Vielen Dank vorab und Grüße

Antwort vom 10.02.2021

Hallo,

ein Schwangerschaftstest ist sehr genau und sollte auch 7 Tage nach dem Eisprung ein genaues Ergebnis anzeigen. Für eine Fruchthöhle 7 Tage nach dem Eisprung ist es eigentlich zu früh, diese kann man erst nach ca 2-3 Wochen im Ultraschall erkennen. Die aufgebaute Schleimhaut entspricht ihrer Zyklusperiode und sollte dann in 14 Tagen abgeblutet werden. Falls es nicht zu einer Periode kommt, suchen Sie bitte erneut den Frauenarzt auf.
Viele Grüße und alles Gute
Sophia

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: