my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft

Fehlgeburt

Anonym

Frage vom 17.04.2021

Hallo.
Bitte um Erklärung wie das sein kann.
Ich war überglücklich schwanger zu sein und in der ca 7 Woche kamen leichte schmierblutungen daher bin ich ins Krankenhaus
Sonntag: Ärztin im Krankenhaus sieht fruchthöhle aber leer. HcG wert 4600
Ich war am Boden zerstört, sie machte wenig Hoffnung dass noch was kommt
Montag: schmerzen und starke Blutung
Dienstag: erster Termin beim Frauenarzt. Blutung fast weg. Er wundert sich über die Ärztin im Krankenhaus und zeigt mir Embryo und dottersack. Freude zurück. HcG 5000
Noch am Abend treten wieder starke Blutungen ein. Mittwoch Donnerstag auch
Freitag: nochmal zum Frauenarzt: er sagt die fruchthöhle wird kleiner das wird eine Fehlgeburt werden. Die Blutung wird am Wochenende stark werden und eine Ausschabung wird nicht notwendig sein.

Nun meine Fragen:
1. wie kann das sein? Erst kein dottersack und kein Baby zu sehen, dann schmerzen und Blutung und am Tag danach plötzlich beides da? Könnten es zwei sein?

2. die Blutung hat seit Freitag aufgehört, nicht wie der Arzt meint es wird jetzt am Wochenende abgehen. Wie lange wartet man, ist das normal?

Danke

Antwort vom 19.04.2021

Hallo,

Das große durcheinander und die Verwirrung tut mir sehr leid für Sie. Ich würde ihnen empfehlen am Montag erneut zum Arzt zu gehen und sich erneut untersuchen lassen, ob es zu einer Fehlgeburt gekommen ist oder nicht. Manchmal liegt es an den Geräten, das der eine Arzt es so sieht und der andere so. Es kann aber auch an der Entwicklung des Kindes liegen. Vielleicht war es im Krankenhaus noch nicht soweit entwickelt und beim Frauenarzt, was auch der HCG Wert aussagt, hat es sich dann weiterentwickelt. Zwillinge hätte man im Ultraschall erkannt, ich würde es von daher ausschließen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute.
Viele Grüße
Sophia

0
Anonym
Kommentar vom 17.04.2021 22:06
Update
Und bisher sind die Blutungen aber nicht wirklich stark. Kann das so wechseln zwischen stark und leicht? Irgendwann muss ja nochmal so stark kommen oder.. dauert doch noch?
Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • BARMER GEK
  • Demeter
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Hebammenberatung per Chat & Telefon
Die BARMER bietet schnelle, professionelle Hilfe per Chat & Telefon mit examinierten zugelassenen Hebammen kostenfrei für alle BARMER-Versicherten. mehr
Die babyclub.de Hebammen
  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Judith Eichhorn

    Freiberufliche Hebamme & Hausgeburtshelferin

  • Felicitas Diekman

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Inken Hesse

    Vorsorge & Stillberatung

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.