my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Vitamin B1 in Getreidebreien

Antworten

  • A_Amar
    Gelegenheitsclubber (3 Posts)
    Eintrag vom 30.11.2016 10:05
    Liebes Holle Team,

    gerne hätte ich gewusst, warum Ihren Getreidebreien Vitamin B1 zugesetzt und woraus dieses hergestellt wird? Ist es künstlich oder natürliches Vitamin B1?

    Ich bin gespannt auf Ihre Antwort!
    Danke & viele Grüße

    Antwort
  • Holle_babyclub_Team
    Powerclubber (54 Posts)
    Kommentar vom 30.11.2016 14:22
    Liebe A_Amar,

    lieben Dank für Ihre Anfrage.
    Für Getreidebeikost, wozu beispielsweise der Bio-Hirsebrei oder Bio-Dinkelbrei und die anderen Getreidebreie zählen, ist gesetzlich ein Mindestgehalt an Vitamin B1 vorgeschrieben, der durch den Eigengehalt des Getreides nicht erreicht wird.
    Geregelt ist dies in der Richtlinie 2006/125/EG über Getreidebeikost und andere Beikost für Säuglinge und Kleinkinder. Diese ist eine EU-Richtlinie und gilt EU-weit.

    Im Anhang I der Richtlinie steht unter Punkt 6.1 „Getreidebeikost muss einen Thiamingehalt von mindestens 25 µg/100 kJ (100 µg/100 kcal) aufweisen.“ Getreide ist von Natur aus reich an Vitamin B1. Trotz Verwendung von Vollkorngetreide erreichen wir, mit dem natürlichen Vitamin B1-Gehalt, nicht die in der Richtlinie gesetzten Vorgaben. Aus diesem Grund müssen wir etwas von diesem Vitamin zufügen.
    Thiamin ist Bestandteil von mehreren Enzymen die am Energiestoffwechsel beteiligt sind. Ein Mangel führt u.a. zu Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels („Beri-Beri“-Krankheit). Beim Säugling kann ein Mangel lebensbedrohliche Herzinsuffizienz verursachen. Der gesetzlich vorgeschriebene Mindestgehalt im Getreidebrei ist zum Schutz der Säuglinge vor Mangelernährung.

    Zur Herstellung:
    Es gibt 3 denkbare Verfahren, um Vitamine herzustellen: aus natürlichen Materialien (z.B. Lebensmitteln), mit Hilfe von Mikroorganismen und auf synthetischem Wege.

    1) Unser Vitamin B1 wird synthetisch hergestellt. Die Ausgangsstoffe werden so behandelt, dass Vitamin B1 nach der Synthese als Endprodukt in einer reinen Form vorliegt. Vitamin B1 ist eine Substanz, auch Thiamin genannt, die so in Lebensmitteln vorkommt.

    2) Da für die Herstellung mit Mikroorganismen auch manchmal gentechnisch veränderte Organismen (GVO) eingesetzt werden, haben wir uns für die synthetische Variante entschieden. Wir möchten nicht, dass unser Vitamin B1 mittels GVO hergestellt wird und möglicherweise Rückstände von GVO enthält und somit den Brei verunreinigt.

    3) Möchte man das Vitamin B1 aus Lebensmittel extrahieren, würde man große Mengen benötigten, da Vitamin B1 nur in geringen Mengen vorliegt. Eine solche Vorgehensweise wäre sehr teuer, unökonomisch und vor allem unökologisch. Es würden viele Mengen an Lebensmitteln mit Chemikalien behandelt werden, um das Vitamin B1 zu extrahieren. Diese Lebensmittel könnten danach natürlich nicht mehr gegessen werden, was zu einer großen Lebensmittelverschwendung führen würden, nur um Vitamine zu extrahieren. Dann müsste man die eingesetzten Chemikalien von dem Vitamin B1 restlos entfernen, was sehr aufwändig ist und möglicherweise gar nicht komplett gelingt. Zudem würden das Risiko mit dem Vitamin B1 einen Chemikalienrückstand in das Lebensmittel einzutragen, bleiben.

    Zusammenfassend lässt sich festhalten:
    - Jeder Hersteller, der die vorgeschriebenen Gehalte an Thiamin im Getreide nicht erreicht, muss Vitamin B1 zugeben (gesetzlich vorgeschrieben)
    - Es gibt unterschiedliche Herstellungsverfahren von Thiamin
    - Wir haben mit der synthetischen Herstellung ein Verfahren gewählt, was unserem hohen Qualitätsanspruch gerecht wird, da das Vitamin B1 rein vorliegt
    - Das Kind wird ebenfalls über die Muttermilch / Säuglingslebensmittel mit Vitamin B1 versorgt
    - Unsere Getreidebreie sind für eine ausgewogene und natürliche Ernährung von Anfang an bestens geeignet

    Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

    Herzliche Grüße,
    Ihr Holle babyclub-Team

    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Bitte beachten: Dieses Forum dient ausschließlich zur allgemeinen Information. Die Antworten können und sollen die persönliche, einzelfallbezogene Beratung oder Diagnose eines Arztes nicht ersetzen.