my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Unerfüllter Kinderwunsch Zweifel

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Eintrag vom 14.06.2020 15:16
    Hallo Zusammen!

    Ich bin neu hier. Ich habe schon lange einen Kinderwunsch, leider erfolglos. Wir wünschen uns aktiv seit 3.5 Jahren ein Kind. Wir verhüten seit 4 Jahren nicht mehr. Leider will es egal wie nicht klappen. Wir sind beide gesund und rein biologisch sollte es bei uns beiden perfekt funktionieren. Langsam bin ich sehr deprimiert und hab auch keine Kraft mehr. Alle Leute um mich herum werden schwanger. Gefühl nur weil die sich anschauen klappt es schon und dann gibt es uns bei denen es egal wie nicht klappen soll. Ich hatte bereits eine Magenspiegelung und mein Mann hat sich auch untersuchen lassen. Bei beiden alles prima. Da war der erste Zusammenbruch. Ich habe gehofft dass die was finden würde und man es behandeln kann. Diesen Monat wurde nun der Eisprung künstlich ausgelöst und die Spermien wurden eingesetzt damit der Weg nicht so weit ist. Leider hat mir die Ärztin nicht sonderlich viel Hoffnung gemacht.

    Vielleicht gibt es hier einige denen es genauso geht. Ich freue mich auf den Austausch :)
    Antwort
  • Kommentar vom 15.06.2020 20:56
    Hallo Irene,
    das klingt wirklich unglaublich zermürbend, was du beschreibst 😢 Bei uns ist es mit dem Kinderwunsch zwar noch viel frischer, aber ich kann trotzdem nachvollziehen was du damit meinst, dass offenbar alle im Umkreis schon vom Anschauen schwanger werden... bei mir hat die Pille ein Hormonchaos hinterlassen, alle Freundinnen haben das Glück, davon verschont zu sein, und deshalb will man (oder, zumindest ich...) auch gar nicht wirklich mit ihnen drüber reden.... und sucht lieber hier nach Mitleidenden 😉

    Wenn biologisch bei euch alles gut ist, dann muss es irgendwann doch einfach klappen, dass ihr Eltern werdet - warum kann deine Frauenärztin dir da keine Hoffnung machen? Hat sie irgendwelche Erklärungen? Wie lange ist dein ES diesen Monat denn her?

    Auf jeden Fall Respekt an dich und deinen Mann, dass ihr das monatliche Hoffen und Enttäuscht werden schon so lang durchhaltet, das ist sicher auch für die Partnerschaft nicht leicht - ich denke, verliert nicht den Mut, und sucht die Schuld nicht bei euch, ihr tut sicher schon alles was geht und alles andere kann man selbst dann nicht mehr beeinflussen...?Wenn es auf natürlichem Wege nicht klappt, und die Frauenärztin und der Urologe keine Ursache finden, würde ich mich mal bei einer Kinderwunschklinik melden - habe mich noch nicht damit auseinandergesetzt, aber andere Babyclubberinnen können ja vielleicht von ihren Erfahrungen berichten ... Ich glaube da wird man nochmal anders durchgecheckt, vielleicht finden sie dort ja Ursache und Lösung...?

    Aber erst mal Kopf hoch, vielleicht hat deine Frauenärztin ja unrecht und der Versuch diesen Monat ist erfolgreich, ich drücke dir die Daumen! 🍀
    Antwort
  • Kommentar vom 16.06.2020 07:58
    Hallo ihr lieben,

    Ich bin neu hier und dachte ich melde mich mal hier an, da ich genau die selben Probleme habe. Ich und mein Partner sind schon viele Jahre zusammen, doch auch bei uns will es einfach nicht klappen.

    Gesundheitlich wurde bei mir durch einen Endokrinologen alles gecheckt und es wurde nichts gefunden was gegen eine Schwangerschaft sprechen würde. Ich denke, dass auch viel Stress den man sich selber macht, vieles beeinflusst weil der Wunsch nach einem Baby groß ist. Ich selber finde kaum einen Weg, nicht den ganzen Tag daran zu denken. Alle in meiner Umgebung werden schwanger, nur ich nicht. Manchmal ist es schwierig das zu sehen, da mir das Alter im Nacken sitzt🙄.

    Ich freue mich auf Austausch mit euch 🙂.


    Antwort
  • Kommentar vom 25.06.2020 18:09
    Hallo Zusammen!

    Tut mir leid dass ich mich heute erst melde irgendwie stand die ganze Zeit da dass ich keine Antworten bekommen habe. Ich danke euch vielmals für die Antworten. Es ist nicht leicht und es ist wirklich sehr schwer jeden Monat neue Hoffnung zu finden und egal wer was sagt man rechnet trotzdem jeden Monat mit.

    Ich hatte jetzt die 1. Iui und habe heute negativ getestet. Ich hoffe es ist einfach noch zu früh zum testen. Bin heute ca. Es +12. Naja die Enttäuschung ist trotzdem schon da. Auch wenn man positiv bleiben will man kann es einfach irgendwann nicht mehr. Wie geht es euch?
    Antwort
  • Kommentar vom 26.06.2020 14:48
    Hallo Chaplin!

    Danke für deine Nachricht. Mein Zyklus war Anfang total kaputt dann war er sehr vorbildlich bei 4-4.5 Wochen ohne Medikamente. Und seit der Bauchspiegelung ist der wieder komplett durcheinander. Der letzte Zyklus vor der IUI wurde mit Medikamenten ausgelöst weil der Zyklus vorher bei 13 Wochen lag. Woher es kommt verstehen die Ärzte nicht. Habe das Gefühl mein Körper weigert sich einfach komplett. Ich habe auch schon vieles ausprobiert aber leider ohne Erfolg. Ich lese viel aber das hilft nicht. Jedes Mal wenn ich zur Kontrolle war bzw die Ärzte meinen Zyklus kontrolliert haben war alles super. Und ich wusste dann auch immer wann mein Eisprung sein sollte aber offensichtlich springt es keine Ahnung wohin bzw kann sich nicht einnisten. Nachdem nun auch die IUI nicht geklappt hat werde ich diese Problematik nochmals genauer ansprechen dass in der 2. Zyklushälfte etwas gemacht werden muss denn da hatte ich jetzt kein Medikamente.

    Was sind deine Erfahrungen? Wie lange versucht ihr es schon?

    Tut mir unglaublich leid wegen den Fehlgeburten. Ich drücke sehr fest die Daumen dass es jetzt klappt.
    Antwort
  • Kommentar vom 05.07.2020 07:05
    Hallo liebe Irene,
    Hallo liebe Chaplin,
    Hallo liebe Laura,

    Zu allererst möchte ich mich für die verspätete Antwort entschuldigen!!

    @ Chaplin: das mit den Fehlgeburten tut mir wirklich sehr Leid zu hören 😔. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass alles klappt und gut geht.

    Es wäre wirklich toll wenn du deine Erfahrungen und Tipps mit uns teilen würdest. Ich bin für jede Idee oder Hilfe dankbar.

    Ich war nun letzte Woche bei der *neuen* Frauenärztin und sprach mit ihr über unsere Problematik. Soweit so gut. Sie verschrieb mir Famentina, die ich in der zweiten Zyklushälfte neun Tage nehmen soll.Dann soll ich zwischen dem 3-5 zyklustag Blutabnehmen lassen, da der Endokrinologe bei dem ich meine Blutwerte kontrolliert lassen hatte, ein Hormon vergessen hatte zu kontrollieren. Bis dahin sage sie, dass alle vorhandenen Werte gut sind und nichts gegen eine Schwangerschaft sprechen würde. Ist ja schon mal gut zu wissen.

    Vor drei Wochen kam dann das Ergebnis vom Spermiogramm meines Freundes. Auch da, alles in bester Ordnung, was nicht natürlich sehr freut, doch fragen aufwirft warum da nichts passiert 🤔.

    Vielleicht liegt es ja auch an mir, weil ich mir so ein Stress mache. Man steckt da halt nicht drin, und macht sie sooo viele Gedanken, warum wieso, weshalb es nicht klappen will. Aber es ist halt schwierig nicht daran zu denken.

    Bin gespannt was bei der Blutabnahme rauskommt. Vielleicht gibt es ja dann eine Erklärung, warum es nicht klappt möchte.

    Liebe Grüße

    Antwort
  • Kommentar vom 06.07.2020 22:11
    Huhu alle zusammen!
    Eigentlich nur stille Mitleserin, aber das hat mich jetzt einfach angesprochen..
    @Irene1903 ich kann dich so gut verstehen! Mein und ich versuchen nun auch seit November 2017 ein Baby zu bekommen. Aber es klappt nicht. Ich hab zwar Hashimoto und zwischenzeitlich war das Spermiogram nicht so pralle (mittlerweile mit Hilfe von Mikronährstoffen wieder supi) aber meine Werte sind alle gut und meine Frauenärztin ist immer total optimistisch aber trotzdem will es nicht klappen. Nun bin ich schon im zweiten Zyklus mit GVnP, clomifen und ES auslösen mit Ovitrelle und warte nun gespannt, ob es nun endlich geklappt haben könnte. Es ist einfach zermürbend und auch schmerzhaft, wenn alle um einen herum schwanger werden (auch wenn man sich natürlich für andere freut!) und bei einem selber nichts! Es tut manchmal einfach nur weh und man fragt sich, was mit einem nicht stimmt. Aber wir dürfen alle nie vergessen, dass wir damit nicht alleine sind und es vielen so geht. Und wir dürfen alle niemals die Hoffnung aufgeben, dass es irgendwann klappen wird und wir unsere kleinen Wunder irgendwann in den Armen halten dürfen.
    Antwort
  • Kommentar vom 06.07.2020 22:26
    Hallo Iwenoya,

    Schön das Du hier bist.

    Da hast du Recht, man darf die Hoffnung nicht aufgeben. Nur manchmal garnicht so einfach. 😔

    Hinzu kommt bei mir noch , dass mein Zyklus ziemlich kurz ist..was das alles noch erschwert. So manches mal denke ich womit hat man das verdient....

    Es wäre schon schön wenn es irgendwann klappen würde. Habe auch eine Schilddrüsenüberfunktion. Doch auch da sind alle Werte in bester Ordnung ...

    Schon merkwürdig alles🤔 aber wie du schon sagtest man soll die Hoffnung nicht aufgeben.

    Antwort
  • Kommentar vom 07.07.2020 14:55
    Huhu,

    ich geselle mich auch mal zu Euch. Habe in der letzten Zeit nicht so die Kraft gehabt, hier zu schreiben, weil das Thema doch mehr und mehr belastet. Wir üben - wenn man das so sagen will - “erst” seit so 15 Monaten.... aber so langsam rückt die 35 näher und ich habe Angst, dass es gar nicht mehr klappt.

    Bei mir ist jedenfalls hormonell auch alles in Ordnung. Aber das Spermiogramm meines Partners war leider nicht so toll (Zahl und Beweglichkeit stimmt, dafür nahezu alle Kopf Defekt). Wir haben es bei ihm mit Clomifen und Nahrungsergänzungsmitteln versucht. Mal sehen, ob das geholfen hat. Er hat gestern das KontrollSG gemacht und wir warten nun bis Freitag die Ergebnisse kommen. So sehr viel Hoffnung hat uns der Endokrinologe gestern allerdings nicht gemacht, sodass ich mir gerade sicher bin, dass wir doch in die Kiwu müssen. Irgendwie hatte ich das schon geahnt und ich ärgere mich gerade, dass wir den Termin nicht schon vor drei Monaten gemacht haben, nun kommen sicherlich noch ein paar Monate Wartezeit dazu...

    Aber auch wenn das SG diesmal besser ist, bleibt bei mir die unbekannte Größe, ob alles durchlässig ist...... oh man.....

    Dennoch, irgendwie beruhigt es einen ja doch, dass man mit all den Themen nicht allein ist 😉
    Antwort
  • Kommentar vom 07.07.2020 16:36
    Hallo MonaLisa,

    Das mit dem Spermiogramm deines Mannes tut mir echt leid zu hören.

    Das mit dem Alter kann ich voll verstehen, geht mir genauso. Werde dieses Jahr 34 und es tut sich nichts.....sehr deprimierend.

    Man setzt sich selber so unter Druck.
    Vielleicht auch daher die Probleme. Stress ist dabei nicht sehr hilfreich..sicherlich spielen auch andere Faktoren eine Rolle, aber Stress ist vielfach der Auslöser.

    Ich sag mir: entweder passiert es oder auch nicht, was soll man auch machen🤷. Auf Druck geht halts nix. Man steckt da halt nicht drin. Der Körper macht halt was er will. Ich Versuche so gut wie es geht entspannt an die Sache zu gehen.
    Antwort
  • Kommentar vom 07.07.2020 17:24
    Ja, was anderes bleibt einem ja auch gar nicht über. Ein wenig wird das “Nichtklappen” ja auch zur Routine. Ich rechne inzwischen jedenfalls jeden Monat so fest damit, dass es nicht klappt, dass ich echt überrascht wäre, wenn es anders wäre. So enttäuscht wie nach den ersten Monaten bin ich jedenfalls nicht mehr.

    Dennoch, nachdem auch der Endokrinologe uns - eben auch mit Blick auf mein Alter - uns gestern dringend geraten hat, einen Termin in der Kiwu zu machen, sollte das SG nicht besser sein, fühl ich mich jetzt doch auch wieder deutlich mehr unter Druck. Aber unternehmen kann ich jetzt in der Tat bis Freitag erst einmal nichts außer abwarten und Tee trinken....
    Antwort
  • Kommentar vom 07.07.2020 19:19
    Lach...ja du sprichst mir aus der Seele!! Ich wäre auch überrascht wenn es doch plötzlich klappen würde. Immer wenn ich meine mens viel zu früh bekomme, bin ich schon bedient...auch die Geduld leidet.

    Ich drücke euch so die Daumen das dass SG doch positiv ausfällt..halte mich auf dem laufenden.

    Lieben Gruß
    Antwort
  • Kommentar vom 08.07.2020 18:26
    Danke Jackie. Ja, ich bin jetzt tatsächlich auch gespannt. Ich bin so oder so froh, wenn eine Ergebnis da ist. Dann haben wir wenigstens eine Indikation wie es weiter geht.

    Ich drücke dir auch die Daumen, dass die nächste Blutabnahme mehr Klarheit bringt. Ich habe mir bei meinem Zyklusmonitoring sogar gewünscht, dass man irgendwas findet. So ohne jeden Grund finde ich fast noch am schwierigsten.....
    Antwort
  • Kommentar vom 08.07.2020 18:55
    Hi, ja da gebe ich dir vollkommen Recht.
    Bis auf die Blutuntersuchung die heute war, wurde nichts, aber auch gar nichts festgestellt was gegen eine Schwangerschaft sprechen würde....was ja auch gut ist, aber wie du schon sagtest so ohne Grund , ist das noch viel schlimmer wenn's nicht klappt, da doch alles gut ist.

    Denke immer, dass kann doch nur an mir liegen....schon schwierig damit umzugehen, dass es nicht klappen möchte... Aber ich geb die Hoffnung nicht auf 😊
    Antwort
  • Kommentar vom 10.07.2020 09:47
    Hallo Zusammen!

    Es tut mir leid dass ich so lange nichts geschrieben habe. Leider kam wieder meine Periode und Die Welt ist dann wieder ein Stück zusammen gebrochen.

    Es tut gut zu wissen dass man nicht alleine ist auch wenn sich jede von uns wünscht nicht in diesem Club zu sein.

    Ich hoffe wirklich so sehr dass bald hier eine von uns schreibt dass sie schwanger ist
    Antwort
  • Kommentar vom 10.07.2020 10:25
    Hallo liebe Irene,

    Da können wir uns zusammen tun. Habe meine Periode auch wieder bekommen am Montag 😔 kann dich gut verstehen.

    Glaube aber auch das vieles Kopfsache ist!!
    Ich weiß wie schwierig es ist, nicht daran zu denken schwanger zu werden. Denke ehrlich gesagt jeden Tag und jede Stunde daran.😐und Fieber jeden Monat darauf hin endlich wieder starten zu können.

    Schon verrückt wie man sich selber kirre machen kann bzw. Das die Gedanken nur noch darum kreisen. Bin froh, dass wir uns hier austauschen und es dafür eine Plattform gibt.

    Viele aus meinem Umkreis wissen garnicht wie es mir damit geht. Ich drücke euch allen die Daumen, dass es bei einem von euch schnell klappen wird😊☺️.

    Liebe Grüße

    Antwort
  • Kommentar vom 10.07.2020 18:26
    Hallo Ihr Lieben. Ich drücke uns allen auch fest die Daumen.

    Wir haben heute die Ergebnisse des neuen SG bekommen. Dort heißt es zwar signifikante Verbesserung. Es sind aber weiter 99 % kopfdefekt (vorher waren es hundert). Insoweit besteht also jetzt zumindest rein theoretische eine Chance - vorausgesetzt, auf meiner Seite spricht nichts dagegen (hormonell war ja alles top). So richtig wohler fühl ich mich damit nicht (mein Mann ist da generell viel zuversichtlicher) ..... Auch wenn die Nachricht ja dennoch eine gute ist. Ich mag aber irgendwie dennoch nicht weiter abwarten und hoffen, dass es mit noch mal drei Monaten Hormontherapie mich besser wird, sodass wir beschlossen haben, zumindest mal vorsorglich einen Termin in der Kiwu zu machen. Nach allem was ich gehört habe wartet man dort ohnehin bis zu 6 Monate.....und wenn es dann doch vorher klappt wäre es natürlich klasse!

    Euch einen guten Start ins Wochenende!
    Antwort
  • Kommentar vom 10.07.2020 19:23
    Hi MonaLisa,

    Ich finde es gut, dass ihr den Kopf nicht hängen lässt 👍 und vorsorglich einen Termin bei der Kiwu gemacht habt.

    Ich kenne das von meinem Partner auch, der ist immer sooooo entspannt beim dem Thema. Ich leider nicht! Er immer so: Schatz entspann dich 🙄wie soll man sich da entspannen, wenn nix klappt. Schon schwierig.
    Aber halte mich mal auf dem laufenden MonaLisa. Ich drücke euch ganz fest die Daumen!!!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende 🙋
    Antwort
  • Kommentar vom 12.07.2020 10:51
    Hallo Zusammen,


    @Jacke ja es ist echt zum kotzen wenn man ständig daran denkt und wie du sagst selbst wenn man nicht daran denken will denkt man doch daran. Jeder sagt auch zu mir ich soll einfach loslassen und es mal mit Abstand sehen. Aber ganz ehrlich die anderen haben leicht reden. Mal kann nicht einfach abschalten. Selbst wenn man will weiß man trotzdem an welchem Tag man genau ist

    @Mona Lisa
    Ich drücke ganz fest die Daumen dass es noch besser wird bei deinem Mann. Nimmt er schon etwas ein? (Sorry falls ich es überlesen habe). Ich frage deshalb: bei meinem Mann ist alles mittlerweile perfekt. Aber Anfangs waren die wohl zu schnell. Also zwar immer an der Grenze aber dennoch. Er hat so Vitamine verschrieben bekommen seitdem hat es sich echt komplett gebessert.

    Viele Grüße
    Antwort
  • Kommentar vom 12.07.2020 17:49
    Hallo liebe Irene,

    Das freut mich wirklich zu hören ,dass es bei deinem Mann besser geworden ist😊. Ich drücke euch wirklich die Daumen dass jetzt alles besser wird und klappt.

    Bei mir und meinem Partner ist es momentan sehr schwierig. Da mein Kinderwunsch ziemlich präsent ist und er ja sooo tiefenentspannt ist, gibt's nur noch Streit. Ich weiß überhaupt nicht mehr wie ich mich verhalten soll. Würde mich am liebsten verstecken und heueln. Normal bin ich nicht so aber mich nimmt das echt mit.

    Zumal alle in meiner Umgebung Kinder kriegen nur ich nicht. Schwierige Kombination. Ich hoffe, ich habe euch nicht zu viel voll gequasselt.

    Liebe Grüße und ein schönes Rest Wochenende
    Antwort
  • Kommentar vom 12.07.2020 22:28
    Hallo Jackie,


    Vielen Dank. Naja um ehrlich zu sein ist es dennoch nicht einfach eigentlich ist biologisch bei uns beiden alles perfekt aber es klappt trotzdem nicht und das macht es wirklich nicht besser.

    Ich kann dich vollkommen verstehen und kann mich genau in dich hineinversetzen. Bei mir bekommen aktuell auch alle Kinder als wäre es nichts besonderes und ich frage mich wieso funktioniert es bei anderen so einfach. Eventuell ist es doch der Kopf der eine wichtige Rolle spielt. Aber egal was man macht man kann nicht dagegen machen.

    Wegen deiner Beziehung kann ich dich auch verstehen. Mein Mann ist da auch entspannt und sagt wenn es nicht sein soll ist es so. Aber als Frau sieht man es ganz einfach anders. Ich habe um ehrlich zu sein in dieser Hinsicht ganz einfach angeschalten weil es nichts bringt ich sag einfach nichts mehr dazu und fertig.
    Antwort
  • Kommentar vom 12.07.2020 23:01
    Hi Irene,

    Genau das mache ich nun seit Tagen auch!! Ich sag nichts mehr dazu, gibt dann nur noch Zoff, doch innerlich tut's einfach nur weh und Gefühle lassen sich leider nicht so einfach abstellen. Ich hätte nie gedacht ,dass das alles so schwierig werden würde, auch das nicht mit dem Kinder kriegen.

    Wir sind jetzt im August seit 17 Jahre zusammen und manchmal kommt halt auch der Gedanke, das klappt nie.

    Darf ich fragen wie lange ihr schon zusammen seit und versucht Kinder zu bekommen?!

    Liebe Grüße
    Antwort
  • Kommentar vom 13.07.2020 09:58
    Ihr Lieben,

    ich glaube, dass ist ein wenig normal, dass die Männer da entspannter sind. Und sie haben ja auch Recht, man kann ja eh nichts machen... Der Wunsch ist bei meinem Mann aber genauso groß....:

    Ich kann mich da aber auch so gar nicht entspannen. Ich glaube auch, dass das für uns schwieriger ist, weil wir ständig in den Körper hineinhorchen und die Enttäuschung dann eben auch am schnellsten spüren. Mein Mann will mich dann eben auch stützen, in dem er eben nicht so negativ denkt wie ich 😉 Aber anstrengend ist die Situation in jedem Fall. Ich habe mich von meinen Freundinnen mit kleinen Kindern auch echt etwas zurückgezogen, weil es mich eben traurig macht.

    @ Irene: Ha, mein Mann hatte im März das erste SG und da hatten wir 100 % Kopfdefekte - der Rest (Mobilität und Menge) waren gut. Er hat dann Clomifen und Vitamine bekommen und wir sind jetzt bei 99 % Kopfdefekten und einer mich besseren Spermienzahl. Ich mag mir trotzdem nicht zu viel Hoffnungen machen. Und man weiß ja auch nie, ob bei einem selbst alles gut ist. Hormonell kann man das ja leicht prüfen, für alles weitere kommt man um die Bauchspiegelung nicht drumrum und davon hat meine FA bislang abgesehen, weil der Grund bei meinem Mann zu liegen schien. Nur man weiß nie, er kann ja genauso gut bei beiden liegen .....
    Antwort
  • Kommentar vom 13.07.2020 19:50
    Hallo Zusammen,

    Also wir sind 6 Jahre zusammen und versuchen es aktiv seit 3.5 Jahren. Niemals hätte ich gedacht dass es sooo unglaublich lange überhaupt dauern kann. Ich hatte auch eine Bauchspiegelung. Die Ärzte waren der festen Überzeugung dass ich Endometriose habe. Naja also war darin auch meine Hoffnung. Als ich dann aber das Ergebnis bekommen habe und es alles perfekt war war ich richtig enttäuscht. Ich lag den ganzen Tag im Bett und habe nur geweint. Im Krankenhaus wurde mir gesagt ich soll nicht lange rummachen und gleich eine künstliche befruchtung machen. Bisher sind wir aber den Schritt noch nicht gegangen. Wir sind nicht verheiratet und müssten alles selbst zahlen und "nur" deswegen möchte ich jetzt nicht auf Teufel komm raus heiraten. Das wir früher oder später heiraten steht fest aber ich möchte es dann doch romantisch haben. Was habt ihr schon alles unternommen? Ich bin jetzt in der 2. Iui. Eine bleibt mir dann noch dann wars das jedoch. Die Tabletten machen einen auch echt fertig. Ansonsten nehme ich nur clavella in der Hoffnung dass es was bringt.
    Antwort
  • Kommentar vom 13.07.2020 20:05
    Hallo ihr lieben,

    Ja das kann ich voll verstehen, das mit dem selber zahlen. Das ist auch einer der Gründe wieso ich das nicht auf diese Weise machen möchte, denn eine Garantie , dass es damit klappt gibt es auch nicht. Das sind Unsummen an Geld, dass kann keiner bezahlen.

    Wir sind auch NOCH nicht verheiratet. Aber sehr lange zusammen 🤭🤗. Wir haben uns vor drei Jahren ein Haus gekauft und da fließt halt das Geld rein.

    Und ich nehme zurzeit in der zweiten Zyklushälfte Famenita aufgrund einer Gelbkörperschwäche anscheinend. Auf die Blutergebnisse warte ich noch bis zum 22.07
    Antwort
Seite 1 von 5
Gehe zu Seite:

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.