Themenbereich: Nahrungsunverträglichkeiten

"Kuhmilch-Unverträglichkeit"

Anonym

Frage vom 28.09.2000

Kuhmilch-Unverträglichkeit (Brei)
Wenn der Holle-Dinkelbrei nicht mit Vollmilch, sondern mit Sojamilch bzw. Reismilch zubereitet wird, dann könnten u.U. doch wichtige Vitamine/Mineralien etc. fehlen. Welche zusätzlichen Substanzen müssen dem Kleinkind verabreicht werden, damit die Ernährung ausreichend ist?
Wir vermeiden Kuhmilch, weil wir eine Unverträglichkeit vermuten (Wochenlange Blähkoliken, Schlaflose Nächte etc.).

Anonym

Antwort vom 28.09.2000

-Pflanzliche Milchsorten wie die Soja- und die Reismilch sind kein geeigneter Ersatz für die tierischen Milchsorten. Pflanzenmilch enthält zum Beispiel kein Vitamin B12, und unterliegen auch in der Eiweißwertigkeit und im Kalziumgehalt den tierischen Milchsorten. Die im Handel angebotene Reismilch ist nach Meinung einiger Ernährungsberater nicht für die Säuglingsnahrung geeignet. Auch von der Sojamilch möchte ich Ihnen abraten, da viele Kuhmilchallergiker auch nach einiger Zeit auf Soja allergisch reagieren, wenn dies zu viel zugeführt wird. Die beste Alternative wäre in diesem Fall die Ziegenmilch. Der Nachteil der Ziegenmilch liegt leider in einem etwas geringeren Folsäureanteil, der aber durch frisches Obst und Gemüse ausgeglichen werden kann. Vielleicht interessiert Sie zu diesem Thema auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.FKE-DO.de): Ernährung für Kinder mit Kuhmilchallergie. Versuchen Sie im ersten Lebensjahr die Kuhmilch strikt zu meiden - auch keine Kuhmilchhaltigen Käse, Plätzchen, etc.) und beginnen Sie dann sehr langsam zunächst mit Sauermilchprodukten. Beobachten Sie dabei die Reaktionen Ihrem Kind um gegebenenfalls erneut für einige Monate zu verzichten oder aber die Kost langsam aufzubauen.

25
Kommentare zu "Kuhmilch-Unverträglichkeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: