Themenbereich: Nachsorge

"Rückbildungsgymnastik"

Anonym

Frage vom 09.05.2001

Hallo!
Meine Tochter ist jetzt 7 Monate alt. Ich wollte nach der Geburt an einem Rückbildungsgymnastikkurs teilnehmen, konnte aber nicht, da er immer zu einer Uhrzeit stattgefunden hat, zu der ich meine Tochter stillen mußte. Ich habe für mich Übungen gemacht. Meine Bauchmuskeln fühlen sich kräftig an, dennoch ist die Haut an meinem Bauch schwabbelig und mein Bauch wölbt sich auch leicht nach vorne. Was kann ich dagegen tun? Gibt es spezielle Übungen, damit sich die Haut auch zusammenzieht? Außerdem ist in den letzten Wochen der Schwangerschaft die Haut am Nabelbereich eingerissen, da habe ich jetzt lauter unschöne Wellen (so kleine Löcher). Gibt es bestimmte Pflegeprodukte, womit ich diese Stelle behandeln kann? Kann man auch das Gewebe an der Brust wieder kräftigen? Momentan stille ich noch und die Brust ist total weich, das ist mir sehr unangenehm.
Für einige Tipps wäre ich sehr dankbar

Anonym

Antwort vom 11.05.2001

-Das Bauch und Brustproblem können Sie nur mit gezielter Gymnastik wieder in den Normal Zustand bekommen. Am meisten Spaß macht es immer in einer Gruppe , z.B. in einem Fitnessstudio. Was auch sehr gut gegen die Schwangerschaftsstreifen hilft ist Aqua-Gym, was Sportvereine, Schwimmbäder oder Krankenhäuser anbieten. Ansonsten können Sie noch gut die Haut massieren mit einem guten Öl.
Die Brust wird erst nach der Stillzeit wieder eine feste Muskulatur aufbauen.

27
Kommentare zu "Rückbildungsgymnastik"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: