Themenbereich:

"Verdacht auf Kuhmilchunverträglichkeit mit 14W."

Anonym

Frage vom 09.07.2001

mein Sohn (14 Wochen )wird von mir voll gestillt. Zur Geburt wog er 3650g und jetzt hat er ein Gewicht von 7000g)Seit ca. 1 Woche hat er bereits 3mal Blutspuren im Stuhl gehabt. Außerdem ist sein Stuhl sehr schleimig. Die Kinderärztin vermutet eine Kuhmilchunverträglich-keit. Kennen Sie solche Symtome? Was kann ich noch tun, außer auf Milch zu verzichten? Ich mache mir große Sorgen.

Anonym

Antwort vom 09.07.2001

Es gibt eine Vielzahl von Symptomen einer Unverträglichkeit auf ein bestimmtes Nahrungsmittel: Verdauungsstörungen sind hier recht häufig, ebenso Hautreizungen. Leider ist es mir auf diesem Wege kaum möglich Ihnen weiterzuhelfen, aber neben einem weitesgehenden Verzicht auf Kuhmilch und Kuhmilchprodukte Ihrerseits (wobei Sie sich von einer erfahrenen Ernährungsberaterin u.a. wegen der Kalziumzufuhr beraten lassen sollten) sollten Sie Ihren Sohn auf bestimmte Allergien untersuchen lassen. Zum einen gibt es die Möglichkeit der Untersuchung auf die Allergieneigung, hierbei werden die sogenannten Immunglobuline E im Blut des Kindes untersucht, dies kann ein Hinweis auf eine Allergieneigung sein. Meines Wissens nach werden Allergietests bei einem Neugeborenen bzw. so kleinen Baby noch nicht durchgeführt, erkundigen Sie sich aber bitte hierzu bei Ihrer Kinderärztin. Zusätzlich möchte ich Ihnen raten, sich wegen der Ernährung mit dem Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund in Verbindung zu setzen (www.fke-do.de), die Ihnen hier mit den neuesten Forschungsergebnissen weiterhelfen können.

22
Kommentare zu "Verdacht auf Kuhmilchunverträglichkeit mit 14W."
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: