Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind 10 M verweigert Abendbrei, was tun?"

Anonym

Frage vom 23.07.2001

Meine Tochter Leonie verweigert seit ein paar Tagen das Abendessen. Sie bekommt morgens und abends einen Milchbrei (HA 2 Milch mit Getreideflocken, abends noch mit Obst), Mittags einen Gemüse-Kartoffelbrei und nachmittags einen milchfreien Brei. Der Abendbrei ist sehr anstrengend. Leonie spielt, guckt und isst die Hälfte des Breis (150 g) nur mit Tricks. Was kann ich ihr stattdessen anbieten? Wieviel Milch muß sie mit ihren 10 Monaten am Tag trinken? Der Morgenbrei wird etwas besser gegessen, aber seit neuestem auch nicht mehr gerne.

Anonym

Antwort vom 26.07.2001

- Anscheinend hat Ihre Tochter mit zehn Monaten keine Lust mehr auf Brei und möchte stattdessen etwas anderes essen. Bieten Sie Ihr ruhig zur Abwechslung ein Butterbrot an. Zusätzlich kann Sie Milch/Tee dazu trinken. Aber vielleicht hat Leonie aber zu dieser Zeit abends noch keinen Hunger und spielt deshalb mit dem Brei herum. Versuchen Sie nicht Ihr mit Tricks das essen zu geben, damit verliert Sie nur die Lust auf essen, falls Sie keinen Hunger mehr hat, hören Sie versuchsweise ruhig mit dem essen auf.
Milch bräuchte Sie nur morgens und abends zu trinken.Mehr als einen halben liter / Tag sollte sie nicht trinken. Da Milch ein Sattmacher ist, darf er nicht als Flüssigkeitsergänzung gesehen werden, sondern als alleiniges Nahrungsmittel. Zur Flüssigkeitsergänzung bieten Sie Ihr bitte noch Tee, Wasser oder verdünnte Säfte an.

18
Kommentare zu "Kind 10 M verweigert Abendbrei, was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: