Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind 11W trinkt schlecht und hat Stuhlgangprobleme"

Anonym

Frage vom 21.08.2001

Hallo.Unsere Tochter wog bei der Geburt 2860g und war 51cm groß.Jetzt nach 11 Wochen ist 62cm und nur 4570g schwer.Meine Muttermilch reicht nicht mehr und ich füttere mit Holle Säuglingsnahrung 1 zu,so 1-2 mal tgl. Die Muttermilch gebe ich auch in der Flasche.Unser Problem bei der Sache ist,daß unsere Tochter immer weniger zu sich nimmt.Das Essen war noch nie ihre Stärke,selbst mit der Flasche nicht.Ihre Tagesmenge liegt so zwischen 550g-650g,auch meine Hebamme meint es ist zuwenig.In der Woche nimmt sie nur 120g zu.Mit dem Stuhlgang hat sie seit dem zufüttern auch Probleme so alle 2-3Tage.Wie kann ich den Appetit und den Stuhlgang meiner Tochter anregen,oder ist das alles nicht so schlimm? Bei Nacht schläft sie durch so 9 Std,und auch bei Tag läßt sie sich nicht wegen dem Essen aufwecken.Ist diese Menge für unsere Tochter ausreichend,oder müssen wir was unternehmen und wenn was? Vielen Dank im voraus

Anonym

Antwort vom 21.08.2001

Meines Erachtens nach brauchen Sie sich hier keine Sorgen zu machen. Ihre Tochter ist Ihrem Alter entsprechend groß, zwar ist sie mit fast 4600g noch etwas leicht, mit einer Tagestrinkmenge von 650 g liegt sie aber durchaus in der Norm: Kinder sollten am Tag ein sechstel bis ein siebtel Ihres Körpergewichtes trinken, dass wären bei Ihrer Tochter 650 bis 760 ml am Tag. Zwar ist die Gewichtszunahme mit 120 g in der Woche auch eher wenig (empfohlen werden in den ersten 12 Lebenswoche wöchentlich zwischen 150 und 250g, ab dem vierten Lebensmonat nur noch 130 bis 200 g in der Woche), aber meines Erachtens nach auch nicht besorgniserregend. Wenn Ihre Tochter in der Nacht so gut schläft und auch sonst einen gesunden und zufriedenen Eindruck macht, können Sie hier meines Erachtens ruhig noch etwas abwarten. Wenn die Gewichtszunahme in der Woche weniger wird, können Sie dies nochmals mit Ihrem Kinderarzt besprechen.
Falls der Stuhlgang Ihrer Tochter sehr fest ist und sie auch Probleme hat ihn loszuwerden, können Sie es mal mit Bauchmassagen im Uhrzeigersinn und / oder einer Fußzonenreflexmassage versuchen. Wegen ätherischer Öle, die helfen können die Verdauung zu unterstützen lesen Sie bitte hier in der Sprechstunde unter der Rubrik "Blähungen" nach. Auch Milchzucker kann natürlich helfen, die Verdauungsbeschwerden zu lindern, versuchen Sie es aber zunächst ruhig einmal mit der Massage.

15
Kommentare zu "Kind 11W trinkt schlecht und hat Stuhlgangprobleme"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: