Themenbereich: Ernährung in der Stillzeit

"Kind kommt alle 4 Stunden zum stillen - wie Intervall vergrößern?"

Anonym

Frage vom 13.10.2001

Hallo liebes Team!mein sohn ist jetzt 2 1/2 monate alt.er wird voll gestillt.da er nachts alle 4 stunden trinken möchte und mich das auf dauer doch ganz schön belastet, suche ich nach möglichkeiten des zufütterns.eine freundin gab ihrer tochter zwieback aufgeweicht in muttermilch als letzte mahlzeit vor dem schlafen.ich möchte aber nicht abpumpen um den zwieback drin aufzuweichen.können sie mir alternativen bieten????? vielen dank

Anonym

Antwort vom 13.10.2001

Die andere Alternative: Säuglingsmilchnahrung per Flasche zufüttern. Die Säuglingsanfangsnahrung-auch mit Pre bezeichnet- sollte mindestens bis zum vollendeten ersten Lebensmonat gegeben werden, dann kann auf die Folgemilch umgestiegen werden-frühestens. Die Pre-Nahrung ist in ihrer Zusammensetzung der Muttermilch ähnlich, kann nach Bedarf des Kindes gegeben werden und sättigt´in gleichem Maße wie die Muttermilch, wird also keine wesentliche Änderung bringen. Geben Sie dann die Folgemilch, so sollte diese genauestens nach Dosierungsangabe gegeben werden, nicht nach Bedarf, denn diese sättigt wesentlich mehr. Allerdings stellt sich dann die Frage für Sie, ob Ihr Sohn problemlos die Flasche nimmt und wenn ja, ob er dann genauso problemlos auch wieder die Brust nimmt. Stillen nachts in einem Rhythmus von vier Stunden in diesem Alter ist durchaus normal. Evtl. sollten Sie grundsätzlich darüber nachdenken, ob Sie grundsätzlich weiter stillen möchten oder nicht.
Mit freundlichen Grüßen

27
Kommentare zu "Kind kommt alle 4 Stunden zum stillen - wie Intervall vergrößern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: