Themenbereich: Stillen allgemein

"Auf feste Stillzeiten bestehen mit 9W?"

Anonym

Frage vom 23.10.2001

Stillen nach der Uhr?Unsere Tochter ist 9 Wochen alt. Ich stille sie nach Bedarf, wobei ich versuche einen 4-Stunden-Rhytmus einzuhalten, was abgesehen von ihrer Schreiphase ab 18 Uhr oder an einzelnen Tagen weitestgehend auch klappt. In der Regel schläft sie von alleine gegen 20.00 Uhr ein oder läßt sich auch zu dieser Zeit zum Schlafen hinlegen, was wir ausnutzen, da sie tagsüber wenig Schlafpausen einlegt und oft recht quengelig ist. Was mir nicht gelingt ist das Erreichen von festen Still-Zeiten, da sich das nach ihrem Nachtschlaf richtet, der noch schwankend ist (mal wacht sie gegen 1.00 Uhr, mal erst um 2.00 Uhr auf). Was kann ich tun? Soll ich was tun? Hilft es eine feste Abendmahlzeit, z.b.23.00 Uhr festzulegen? Ich habe das bereits versucht, aber aus dem Schlaf gerissen, trinkt sie schlecht, oder muß man das Baby dann bis da hin wachhalten? Gruß S.

Anonym

Antwort vom 23.10.2001

Wenn Ihre Tochter von sich aus den Schlafrhythmus hat, dass sie um acht Uhr müde ist und einschlafen möchte, sollten Sie dies auch ruhig machen. Wach halten bzw. wecken zur nächsten Stillmahlzeit wird Ihnen entweder kaum gelingen oder für Sie und die Kleine sehr anstrengend sein. Solange Sie mit dem stillen nach Bedarf gut zurechtkommen, besteht kein Grund hier etwas zu ändern! Mit erst neun Wochen ist es schon eine Leistung, wenn sie es schafft, einen gewissen Rhythmus einzuhalten, sich hier streng nach der Uhr zu richten ist nur Stress für alle Beteiligten!

25
Kommentare zu "Auf feste Stillzeiten bestehen mit 9W?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: