Themenbereich:

"Kind 11W seit 5W Neugeborenenakne - wie behandeln?"

Anonym

Frage vom 09.03.2002

Unser Sohn,11 Wochen, hat seit seiner 3. Lebenswoche starke Neugeborenenakne. Die Kinderärztin meinte das sei normal und würde mit ca. 6 Wochen alleine verschwinden. Nachdem ich die kleinen Pustelchen mit Muttermilch behandelte wurde es auch etwas besser. Aber nun mussten wir feststellen, das jedesmal wenn wir dachten jetzt ist es verheilt, neue Pickelchen kamen. Kann es sein, dass es auch an meiner Ernährung liegt, ich stille noch voll. Wenn ja, was soll ich denn beachten. Ich verzichte bereits auf Kuhmilch, Eier, Nüsse und Schokolade. Für einen guten Tip wäre ich sehr dankbar.

Anonym

Antwort vom 12.03.2002

Ich würde Ihnen raten, da ich selber keine Möglichkeit einer Beurteilung habe, sich auf die Kompetenz der Kinderärztin zu verlassen, daß es sich hierbei um die sog. Neugeborenenakne handelt und-außer Muttermilch- keiner weiteren Therapie bedarf, und von selber wieder verschwindet. In diesem Fall würde ich Ihnen auch nicht raten, an Ihrer Ernährung etwas umzustellen, denn das ist in dem Fall auch nicht nötig und verursacht nur unnötig <Streß>. Sollten Sie sich ganz unsicher sein, so können Sie jederzeit den fachlichen Rat eines weiteren Arztes hinzuziehen oder auch einer Hebamme vor Ort.
Mit freundlichen Grüßen

22
Kommentare zu "Kind 11W seit 5W Neugeborenenakne - wie behandeln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: