Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kind 9M mag mittags kein Fleischgläschen - Mangelerscheinungen?"

Anonym

Frage vom 07.04.2002

Meine Tochter 9M. ist zur Zeit mittags ihr Fleich-Gemüse-Gläschen nicht mehr. Sie ißt ein 1-2 Löffel und preßt dann den Mund zu. Morgens und abends ißt sie ihren Milchbrei meist ohne Probleme. Ansonsten trinkt sie Tee und 1 Milchflasche am Tag. Ist es schlimm, wenn sie vorübergehend kein Fleichgläschen ißt, oder hat sie dann Mangelerscheinungen?? Insgesamt ißt sie zur Zeit weniger, wahrscheinlich weil sie zahnt.

Anonym

Antwort vom 08.04.2002

Falls es bei Ihrer Tochter wirklich an Zahnungsschmerzen liegt, dass sie den wahrscheinlich etwas festeren Gemüse-Fleisch-Brei nicht essen möchte, wird dies in einigen Tagen wahrscheinlich vorbei sein. In diesem Fall ist es nicht schlimm, wenn Sie ein paar Tage diese Mittagsmahlzeit nicht isst. Bieten Sie Ihr einfach etwas mehr Obst an und wechseln Sie zu dem eisenhaltigeren Hirse-Getreide-Brei, um das Eisen aus dem Fleisch zu ergänzen. Es ist natürlich möglich, dass Ihrer Tochter das Gemüse-Gläschen nicht mehr so gut schmeckt, daher könnten Sie einfach mal ein anderes Gemüse versuchen. Vielleicht klappt es damit besser. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung aber auch die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de): "Ernährung von Säuglingen und Kleinkindern".

17
Kommentare zu "Kind 9M mag mittags kein Fleischgläschen - Mangelerscheinungen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: