Themenbereich: Gesundheit

"29.SSW evtl. mit Windpocken angesteckt - gefährlich?"

Anonym

Frage vom 14.04.2002

Ich bin in der 29.SSW und habe heute von meiner Arbeitskollegin erfahren, das ihr Sohn Windpocken hat.Ich hatte vor ca.4Wochen Kontakt zu dem Kind. Ich weiß nicht genau, ob ich schonmal Windpocken gehabt habe.Muß ich mir jetzt Sorgen machen?

Anonym

Antwort vom 15.04.2002

Zu den Windpocken: Sie treten in der SS selten auf, weil bis zur Pubertät ca. 90-95% der Bevölkerung schon eine Infektion durchgemacht und deshalb bereits einen Immunschutz haben. Bei einer Windpocken-Erstinfektion in der Schwangerschaft (also wenn Sie nie diese Krankheit hatten), kann das Kind vor allem über den Blutweg (Gebärmutter/Plazenta) infiziert werden, was in der Frühschwangerschaft zu einer Fehlgeburt führen kann, etwas später vereinzelt zu Früh-oder sogar Todgeburten. Sehr selten kann es bei einer manifesten Erst-Infektion in der Frühschwangerschaft auch zu Mißbildungen oder anderen Schäden am Kind kommen. Bei einer Infektion zwischen der 24. und der 38. SSW sind kindliche Schäden sehr unwahrscheinlich und es erfordert keine weitere Maßnahme. Dem Frauenarzt/sollten Sie in diesem Fall trotzdem Bescheid geben. WENN Sie die Windpocken schon hatten, müssen Sie nicht unbedingt etwas beachten. Aber den Kontakt zu Infizierten zu meiden, wäre auf jeden Fall sinnvoll. Alles Gute Ihnen!

19
Kommentare zu "29.SSW evtl. mit Windpocken angesteckt - gefährlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: