Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Eisenversorgung mit Dinkelbrei gewährleistet?"

Anonym

Frage vom 14.05.2002

meine Tochter, 9 Monate(allergiegef.) bekommt morgens und abends 200 ml HA Milch. Mittags einen Gemüse-Fleisch-Brei und nachmittags Dinkel-Flocken mit Obstmus. Bekommt sie dann ausreichend Eisen und andere Nährstoffe? Auf der Dinkelflockenpackung befindet sich keine Angabe von Spurenelementen, aber angeblich ist dort relativ viel Eisen enthalten.

Anonym

Antwort vom 14.05.2002

Wenn Ihre Tochter regelmäßig Fleisch (empfohlen werden hier 20 Gramm Fleisch pro Tag) bekommt ist hierdurch die Eisenaufnahme durchaus schon gedeckt. Dinkel enthält recht viel Eisen (4200ug pro 100 g), Hirse etwas mehr (9000ug/100g), wenn Sie dem Getreidebrei bzw. dem Fleisch etwas Vitamin C zufügen kann der Körper das Eisen auch sehr gut aufnehmen. Daher ist Ihr Kind meines Erachtens nach sehr gut mit Eisen versorgt. Auch Kalzium ist ausreichend durch die zwei Milchmahlzeiten enthalten, ebenso bekommt sie durch Obst und Gemüse noch Vitamine zugeführt. Meiner Meinung nach ist die Ernährung Ihrer Tochter ausgewogen. Leider schreiben Sie nicht, ob Sie der Kleinen nur Glasbreie geben, oder auch mal etwas frisches Obst und Gemüse bzw. etwas Rohkost - oder nur kurz gedünstet - geben. Vielleicht interessiert Sie zu dem Thema Ernährung die Broschüre des Forschungsinstitutes für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) : "Ernährung von Kleinkindern und Säuglingen".

23
Kommentare zu "Eisenversorgung mit Dinkelbrei gewährleistet?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: