Themenbereich: Ernährung bei Allergien

"Alternativen zur Stutenmilch bei Kuhmilchunverträglichkeit"

Anonym

Frage vom 11.09.2002

Bei meiner tochter wurde eine kuhmilchprodukte unverträglichkeit festgestellt. ich habe bislang zum milchbreifüttern stutenmilch verwendet aber ich habe vor sie in einem monat sie langsam abzustillen. die stutenmilch verträgt sie sehr gut, ist aber eine sehr teuere angelegenheit, die als alleinerziehende und sozialhilfeempfängerin auf dauer nicht leisten kann. haben sie ein paar tipps für mich?


danke im voraus

Anonym

Antwort vom 12.09.2002

-Leider gibt es bei einer Kuhmilchunverträglichkeit keine wirklich preisgünstige Lösung. Als Alternative bleiben eigentlich nur die tierischen Milchsorten wie Stutenmilch oder die etwas preisgünstigere Ziegenmilch. Wenn die Kuhmilchunverträglichkeit vom Arzt bestätigt wurde, könnten Sie auch versuchen über das Sozialamt oder die Krankenkasse noch einen Zuschuss zu bekommen. Sehr wahrscheinlich wird es zwar abgelehnt, aber ein Versuch ist es wert! Am billigsten ist es natürlich, wenn Sie die Kleine noch etwas länger stillen würden oder auch Muttermilch in den nächsten Monaten abpumpen und einfrieren (sie ist dann bis zu einem halben Jahr haltbar). Fragen Sie aber auch bei dem Forschungsinstitut für Kinderernährung in Dortmund (www.fke-do.de) nach Alternativen.

23
Kommentare zu "Alternativen zur Stutenmilch bei Kuhmilchunverträglichkeit"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: