Themenbereich: Geburt allgemein

"Fürchterliche Angst vor der Geburt"

Anonym

Frage vom 01.09.2003

Hallo, bin jetzt in der 30 SS. und habe seit der letzten Woche irgendwie fürchterliche Angst vor der Geburt. Geht alles gut u.s.w. können Sie mir einen Rat geben? Kann Akkupunkttur helfen die Schmerzen während der Geburt zu lindern?

Antwort vom 02.09.2003

Hallo,
es ist völlig normal, dass einen manchmal die Angst überkommt, wenn es auf die bevorstehende Geburt zugeht. Schließlich wissen Sie nicht, was auf Sie zukommt. Während der Geburt gibt es verschiedene Möglichkeiten Schmerz zu lindern oder auch auszuschalten. Meistens reicht es bei einer normalen Geburt aus durch Atmung unterstützt die Position so zu wählen, dass die Geburtsschmerzen erträglich sind. Vielen Frauen hilft ein warmes Bad, manchen auch das Sitzen auf dem Petziball oder laufen. Dies ist bei jeder Frau unterschiedlich. Daneben gibt es schmerzstillende Medikamente (schulmedizinisch und homöopathisch). Auch wenn eine Rückenmarksspritze selten nötig ist, so kann es doch beruhigend sein zu wissen, dass es sie gibt, wenn es anders nicht gehen sollte. Akkupunktur wird zur Schmerzstillung nicht überall angewendet. Es hat auch den Nachteil, dass Sie in Ihrer Bewegungsfreiheit durch die Nadeln, die zusätzlich elektrisch stimuliert werden, eingeschränkt sind. Es könnte Ihnen helfen, wenn Sie sich in der gewünschten Klinik anmelden und sich vor Ort nach den dort vorhandenen Möglichkeiten erkundigen. Sollte die Angst anhalten, so könnte auch geburtsvorbereitende Akkupunktur für Sie in Frage kommen, die entspannend und angstvermindernd wirkt.
Alles Gute, Monika Selow

13
Kommentare zu "Fürchterliche Angst vor der Geburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: