Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Feste Schlafzeiten und Mahlzeiten"

Anonym

Frage vom 01.10.2003

Hallo liebes Hebammenteam, meine Tochter ist 6,5 Monate alt. Sie schläft sehr schlecht und ist sehr unruhig, deshalb bin ich der Meinung ein, feste Schlaf-und Mahlzeiten würden ihr, aber auch mir gut tun. Deshalb möchte ich nach dem Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen vorgehen" und ihr feste Schlafzeiten vorgeben. 20.00 - 7.00; 10.00 - ca.11.30 und 14.30 - ca 15.30. Und nun meine Frage wie viele Mahlzeiten benötigt sie und um welche Uhrzeit sind diese snnvoll,wenn ich mich an den beschriebenen Zeiten orientieren möchte? Zur Zeit wird sie morgens, nachmittags und nachts ( 2X, wobei ich glaube, daß dies angelernter Hunger ist), mittags und abends bekommt sie Breikost.
Vielen Dank im voraus

Anonym

Antwort vom 01.10.2003

Hallo, ich muß gestehen, dass ich nicht die Verfechterin dieser Lektüre bin. Kinder wissen erst mit 9 Monaten, dass ,wenn sie ihre Mutter nicht sehen hören,riechen, sie überhaupt noch existent ist. Erst dann weiß ein Kind, wenn die Mama aus dem Zimmer geht, dann gibt es sie noch. Daher finde ich diese "Therapie" zu früh.
Sie können auch so feste Schlafzeiten einführen, aber mal schläft ein Kind 1 mal 1,5 mal 2 Stunden mittags. Auch wir benötigen unterschiedliche Schlafzeiten und vor allem Längen. Manche Menschen(auch Kinder) kommen mit sehr wenig Schlaf aus, andere brauchen nachts 10 Stunden und mittags einen kurzen Mittagsschlaf.
Daher finde ich die Zeiten sehr starr.
Wann ihr Kind essen sollte ist von ihr abhaängig. In der Regel werden die meisten Kinder vor dem Schlafen gestillt aber es sollte nicht nur nach Uhrzeiten sondern eher nach Bedarf gestillt werden.Und an manchen Tagen möchte ein Kind öfters trinken , als an anderen. Ein 6 Monate altes Kind hat durchaus Anspruch auf nächtliche Mahlzeiten. Sicher gibt es Gewohnheitsaufwacher, aber die wollen dann 2stündlich trinken.
Was Sie bei der ganzen Schafplanung beachten sollten, ist dass Sie sehr unflexibel werden. Sie müssen vor 10 Uhr einkaufen gewesen sein, denn nach dem Morgenschlaf gibt es Brei und Sie wollen auch essen, dann gibt es den Mittagsschlaf und bis Sie und das Kind fertiggerichtet sind ist es im Winter schon bald dunkel....Wenn Kinder ein so festen Plan haben, können sie mit Änderungen Wochenende/ Besuch/Kaffeeeinladung sehr schlecht umgehen da sie in ihrer Gewohnheit massiv gestört werden. Und jegliche Termine sollten nach dem Kind gelegt werden.Das ist fast unmöglich.
Aber trotzdem viel Erfolg

26
Kommentare zu "Feste Schlafzeiten und Mahlzeiten"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: