Themenbereich: Stillen allgemein

"schnelles Gedeihen"

Anonym

Frage vom 10.02.2004

Liebes Hebammenteam! Mein Sohn (5W.) hat seit seiner Geburt kräftig an Gewicht und Größe zugelegt (bei geburt 4590g und 55 cm jetzt 5900g und 59 cm). Er trinkt sehr zügig und ist meist schon nach 7-10 Minuten satt. nun meine Fragen 1.: Kann ein Kind auch zu schnell gedeihen, bzw. zu dick werden trotz voll stillen
2.: durch das zügige trinken blubbert es total in seinem Magen und Darm(kann man wenn man die HAnd auf den DArm legt richtig spüren), was wir durch ständige Blähungen oft zu merken bekommen. Mittlerweile bekommt er Sab und carmiantivum Tropfen...hilft aber auch leider nicht immer.Letzte NAcht hat er die ganze Nacht hindurch Unruhe gehabt und ständig gepupst. Gibt es eine Stillposition die das Luftschlucken verhindert?
Ich habe hier im Forum gelesen, dass chamomilla d30 auch gut helfen sollten.Ist dies eher zu empfehlen als diese ganzen Tropfen?
so nun meine letzte Frage: Ich habe seit ein paar Tagen etwas Probleme mit meinem Magen-Darm. Kann sich ein solcher Infekt auch auf meinen Sohn auswirken, dass er daher so viele Blubbergeräusche(tut mir beim Zuhören schon weh) im Bauch hat und ständig gebläht ist? Wenn ja , was kann ich tun?
Für eine Antwort auf meine vielen Fragen wäre ich sehr dankbar...gruß Andrea

Anonym

Antwort vom 10.02.2004

Nein ein gestilltes Kind wird in der Tat auch sehr kräftig, aber sie legen keine Fettzellen an, so, dass sich das Gewicht bei Kindern, die Laufen ganz schnell normaliesiert, vorausgesetzt sie werden nach der Stillzeit sinnvoll weiterernährt... Stillen ist nachweislich der beste Schutz gegen Übergewicht im Kindesalter. Die AOK machte eine Studie, in der alle zu dicken Kinder im Grundschulalter befagt wurden, ob gestill oder nicht. 98 % aller zu dicken Kinder waren nicht gestillt.
Machen Sie ohne Bedenken weiter so.

18
Kommentare zu "schnelles Gedeihen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: