Themenbereich: Babyernährung allgemein

"10 Monate-Beikost"

Anonym

Frage vom 15.03.2004

Meine Tochter ist nun zehn Monate alt. Sie wurde sechs Monate voll gestillt. Danach hatte es mit der Beikost auch prima geklappt, sie immer relativ gut gegessen. Seit etwa drei Wochen hat sie allerdings nach zwei, drei Löffelchen genug, fordert aber die Brust. Auch möchte sie nicht - wie andere Kinder in ihrem Alter - in ein Reisplätzchen oder eine Banane beißen. Sie steckt sich eigentlich gar nichts in den Mund. Ich frage mich, ob das nur eine Phase ist, oder ob ich irgendetwas falsch mache. Außerdem wollte ich in den kommenden Wochen ganz abstillen, zweifle aber, ob das wirklich klappt. Was kann ich tun?

Anonym

Antwort vom 16.03.2004

Kinder haben immer eine Phase, in der gut oder auch mal schlecht essen. Vielleicht merkt Ihre Tochter, dass Sie vorhaben ganz abzustillen und möchte deswegen, nur noch die Brust, da sie vielleicht selber noch nicht so weit ist, ganz auf die Brust zu verzichten.
Andere Kinder als Maßstab zu nehmen ist immer schwierig, da alle ihr eigenes "Zeitbedürfnis" haben, die einen laufen schnell, die anderen sind mit 2 trocken, die einen reden mit 1 1/2 und die anderen brauchen länger die Brust können aber dafür etwas anderes schneller...
Von unseren 4 Kindern wollte eines mit 6 Monaten unbedingt vom Tisch mitessen und keine Brust mehr und eines hat mit 11 Monaten noch jegliche feste Nahrung verweigert und wollte nur die Brust. Das schwierigste am Eltern sein, ist zu lernen sich nach den Bedürfnissen der Kinder zu richten, denn die wissen immer selber sehr genau, was ihnen gut tut.

23
Kommentare zu "10 Monate-Beikost"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: