Themenbereich:

"Koliken mit 10 Wochen"

Anonym

Frage vom 11.04.2004

Hallo, unsere kleine Maus(10 Wochen) hat schrecklich unter den 3-Monats-Koliken zu leiden. Ich war auch schon beim Osteopathen, sie bekommt Carum Carvi (ab und zu), Bauchwehtee, Windsalbe, Bauchmassagen und Kümmelsäckchen aber alles hilft nur ein bischen, denn sie hat trotzdem so SChmerzen. Pümschen gehen zwar ab, aber sie macht sich trotzdem steif bzw. zieht dann wieder die Beine an und strampelt. Jetzt hat sie am Montag in der Früh auch noch die letzte Verdauung gehabt, ist das OK?? Sie ist ein Stillkind (voll). Es wäre toll, wenn Sie mir helfen könnten. Frohe Ostern und Danke

Anonym

Antwort vom 13.04.2004

-Bei Stillkindern im Alter Ihrer Tochter ist es normal, wenn der Stuhlgang einige Tage auf sich warten lässt. Der Muttermilchstuhl kann mehrmals am Tag oder auch nur einmal in der Woche entleert werden. Zur Linderung der Koliken können Sie selbst Kümmeltee trinken und morgens und abends einen Esslöffel Kümmel schlucken. Tragen Sie Ihre Tochter viel am Körper in einem Tragetuch- oder Sack, denn sanfte Bewegung kann Verspannungen lösen. Sehr entspannend kann auch das regelmäßige Baden im Badeeimer und anschließende Körpermassage wirken. Häufig können anhaltende Verdauungsprobleme mit homöopathischen Mitteln gelindert oder geheilt werden. Hierzu können Sie eine Person mit Kenntnissen in der klassischen Homöopathie aufsuchen (Hebamme, Arzt/Ärztin, HeilpraktikerIn). Alles Gute

17
Kommentare zu "Koliken mit 10 Wochen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: