Themenbereich: Stillen allgemein

"abpumpen wegen kurzem Zungenbändchen"

Anonym

Frage vom 19.04.2004

Hallo,

meine Tochter ist am 25.02.04 geboren und wegen eines zu kurzen Zungenbändchens pumpe ich seitdem die Milch ab. Das belastet mich total, da das nächtliche Aufstehen wegen des Abpumpens und das Füttern einfach zu viel Kraft kostet. Ich möchte jetzt abstillen, da ich schon Milch bis einschließlich 4. Monat eingefroren habe. Wie fange ich das Abstillen aufgrund der Pumpe am besten an? Einfach die Abpumpzeit verkürzen und Salbeitee + Phytolacca? Oder nur ausstreichen? Wie lange dauert es in etwa, bis der Busen wieder die endgültige Form hat. Ich habe nämlich momentan Größe F und das belastet mich sehr da ich ansonsten total schlank bin.

Anonym

Antwort vom 19.04.2004

Hallo, wäre es anstatt zu Pumpen nicht viel einfacher das Zungenbändchen ihrer Tochter durchtrennen zu lassen? Das machen sowohl Zahn-als auch Hausärzte, manchmal der Kinderarzt.Ein weiterer nicht so Kraft kostender Tipp, abends das letztemal Pumpen ca.23uhr und dann erst wieder am frühen Morgen, so brauchen Sie in der Nacht nur Flasche geben und am Wochenende darf das Ihr Mann machen.

Aber nun zu Ihrer Frage, Sie pumpen weniger häufig ab, also nicht mehr alle 3 sondern 4 Stunden und auch nicht mehr so lange, nach ein paar Tagen reduzieren Sie auf 5 Stunden....usw. Zusätzlich können Sie nach dem Pumpen kühle Quark-oder Kohlwickel machen. Salbeitee und Phytolacca in einer niedrigen Potenz.
Die Brust verändert sich immer durch das Stillen , allerdings wird sie bei vielen Frauen nach der Stillzeit kleiner, manchmal um eine Körbchengröße, in seltenen Fällen wird die Brust größer..Wie schnell es genau geht kann ich aber nicht sagen

14
Kommentare zu "abpumpen wegen kurzem Zungenbändchen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: