Themenbereich: Stillen allgemein

"zufüttern mit 3 Monaten?"

Anonym

Frage vom 17.05.2004

Hallo Liebes Team,ich habe eine Frage die mir sehr wichtig ist:Meine 3Monate alte Tochter wird bis jetzt voll gestillt.Sie hat am Anfang jede Woche 200-300gramm zugenommen.Aber seit ca.einem Monat nimmt sie wöchentlich nur 80-100gramm zu!Trinken tut sie so wie immer,auch die Windwln sind gut nass.Sie schläft Nachts auch durch seit sie 3 Wochen alt ist(22h-7h).Kann ich ohne den Arzt zu fragen zufüttern?denn 80gramm die woche ist doch zuwenig?!P.s Wenn sie zuende gegessen hat ist immer noch genügend Milch in der Brust.ihr geburtsgewicht betrug 3350gramm.DANKE

Anonym

Antwort vom 18.05.2004

-Sie müssen gar nicht zufüttern, sondern können getrost weiter stillen. Ihre Tochter hat in den ersten Wochen viel mehr zugenommen als sie müsste und kann jetzt ruhig etwas langsamer zunehmen. Vom dritten bis sechsten Lebensmonat sollte die wöchentliche Gewichtszunahme etwa 90 – 140 Gramm betragen. Ob Ihr Baby genug Milch bekommt, erkennen Sie vor allem auch an ihrem gesunden Gedeihen: Sie hat etwa sechs nasse Windeln in 24 Stunden, und der Urin ist hell und geruchlos. Die Stühle stinken nicht (Stillkinder müssen nicht täglich Stuhlgang haben. Der Stuhlgang kann auch mal einige Tage auf sich warten lassen). Ihr Kind saugt effektiv an der Brust und schluckt hörbar. Ihre Brust ist nach dem Stillen etwas weicher als vorher. Die große Fontanelle ist nicht eingesunken. Ihre Tochter ist rosig und ihr Körper warm. Neben unterschiedlich langen Schlafphasen ist sie wach und reaktionsfreudig, macht insgesamt einen zufriedenen Eindruck und lässt sich durch verschiedene Maßnahmen beruhigen. So wie Sie es beschreiben, scheint Ihre Tochter gut zu gedeihen, und es gibt momentan keinen Anlass dazu, eine andere Nahrung zuzufüttern. Wenn Sie dennoch unsicher sind, können Sie eine Hebamme oder Stillberaterin vor Ort zu Rate ziehen und sie um eine Beratung bitten.

24
Kommentare zu "zufüttern mit 3 Monaten?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: