Themenbereich: Stillen allgemein

"stillen bei Frühgeburt"

Anonym

Frage vom 13.07.2004

Hallo!
Mein Baby kam vor 4 Wochen in der 34 SSW zu früh auf die Welt. Nach 3 Wochen in der Klinik ist die Kleine aber schon zu hause. In der Klinik hat sie Mumi, die ich abgepumpt habe bekommen, die aber noch extra mit FM 85 angereichert wurde. Bei der Entlassung hieß es ich soll dieses FM 85 (das ist wohl extra für Frühchen) ihr zu Hause auch in die Milch geben. Da die Kleine aber sehr gut von der Brust isst würde ich sie gerne voll stillen und gar nicht mehr pumpen. Meine Hebamme ist auch der Meinung, daß dieses Zufüttern nicht unbedingt sein muß und die Frühgeborenenmilch sowieso schon eine reichhaltigere Zusammensetztung hat. Was meinen Sie, doll ich darauf verzichten? Es kommt noch dazu, daß ich schon 4 Brustentzündungen hatte und im Moment versuche weniger zu pumpen um die Milchmenge auf das zu reduzieren was die Kleine jetzt braucht. Noch eine Frage zum Schluß: wenn sie später aber mehr Milch braucht, wird sich die Milchmenge wieder anpassen, oder kann es sein, daß ich dann zu wenig habe?

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Anonym

Antwort vom 13.07.2004

Hallo, zuerst einmal, kenne ich das Produkt FM 85 nicht, aber bin der gleichen Meinung wie Ihre Hebamme, dass MM immer in der Zusammensetzung für das Alter des Kindes passend ist und ein Zufüttern, solange das Kind gut gedeiht nicht nötig ist. Sinnvoll ist so viel Milch zu haben, wie Ihre Tochter braucht. Wenn sie mehr Bedarf hat wird sie mehr und länger trinken und es bildet sich mehr Milch- Nachfrage regelt das Angebot.

20
Kommentare zu "stillen bei Frühgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: