Themenbereich: Babyernährung allgemein

"wie lange Muttermilch nach Beikost?"

Anonym

Frage vom 20.07.2004

Liebe Hebammen. Meine Tochter ist 6 Monate alt, bis letzte Woche habe ich sie voll gestillt. Jetzt bekommt sie mittags Karottenbrei und isst ca. 60g. Meine erste Frage: Wie lange sollte ich ihr nach dieser Mahlzeit noch MM anbieten? Zweite Frage: Nach welchem Abstand ist es sinnvoll, die nächste Mahlzeit einzuführen? Dritte Frage: Welchen Getreidebrei empfehlen Sie bei einem allergiegefährdeten Kind als Ersatz für Vollmilch)? Tausend Dank und viele Grüße!

Anonym

Antwort vom 20.07.2004

Hallo, Sie sollten Ihrem Kind so lange MM geben, wie es danachch verlangt, wenn es ohne MM zufrieden ist, braucht es nach dieser Mahlzeit keine mehr.
Es kann nach ca 3-4 Wochen die nächste Mahlzeit (vormittag oder nachmittag) ersetzt werden, muß aber nicht sein, Sie können auch 6 Wochen oder länger warten, wenn Sie und/oder Ihre Tochter lieber noch weitere Mahlzeiten stillen.
Nur sollten nicht zu schnell die Mahlzeiten ersetzt werden, so dass die Brust langsam weniger Milch produziert.
Sie können alle Getreidesorten geben, auch gemischte und den Brei mit Wasser kochen. Ein bißchen MM kann und Mandelmus sollte zugegeben werden. Auch läßt sich der Brei gut mit einem Schluck Sahne herstellen, da sie durch ihren hohen Fettgehalt sehr viel weniger allergiefördernd ist.
Wenn Sie mit 7 Monaten die Vormittagsmahlzeit und mit 8 Monaten die Nachmittags-mahlzeit ersetzen, ist sie eh schon 9 Monate bis sie einen Abendbrei bekommen würde.

24
Kommentare zu "wie lange Muttermilch nach Beikost?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: