Themenbereich: Stillen allgemein

"Vorgehen mit abgepumpter Milch"

Anonym

Frage vom 01.09.2004

Ich habe vor, nach der Geburt meines Kindes,nach Ablauf des zweimonatigen Mutterschutzes, an zwei Tagen in der Woche wieder voll arbeiten zu gehen. In dieser Zeit betreut eine Tagesmutter das Kind. Da ich mein Kind auch an diesen beiden Tagen mit Muttermilch versorgen möchte, stellen sich mir einige Fragen.
Wie lang kann ich Muttermilch im Kühlschrank aufbewahren und wie lang im Tiefkühlfach? Wie müssen die Aufbewahrungsgefäße beschaffen sein, damit keine wertvollen Bestandteile der Muttermilch verloren gehen b.z.w. alles in einem hygienisch einwandfreien Zustand ist? Gibt es bestimmte Auftauvorschriften ? Es klingt zwar alles etwas albern, doch es ist mein erstes Kind und ich möchte nichts falsch machen.

Anonym

Antwort vom 02.09.2004

Sie können die Muttermilch drei bis maximal acht Tage im hinteren Teil des Kühlschranks (+4° - +6° C) in einer verschlossenen Flasche aufbewahren. In einem Tiefkühlabteil des Kühlschranks ist die Muttermilch zwei Wochen haltbar. Im Tiefkühlgerät ist sie bei –18° - -40° C für sechs Monate haltbar. Sie können frische Muttermilch ½ Stunde im Kühlschrank abkühlen und der gefrorenen Milch hinzufügen. Dabei sollte allerdings die hinzugefügte Menge geringer sein als die bereits eingefrorene. Am schonendsten tauen Sie Muttermilch langsam über 24 Stunden im Kühlschrank auf. Wenn es schneller gehen muss, erwärmen Sie die Milch unter einem warmen Wasserstrahl oder im Wasserbad, niemals aber in der Mikrowelle. Reste von erwärmter Milch müssen weggeschüttet werden. Bereits aufgetaute Milch darf nicht wieder eingefroren werden. Aufgetaute Milch, die noch nicht erwärmt wurde, ist im Kühlschrank ungeöffnet 24 Stunden, geöffnet 12 Stunden haltbar. Zum Einfrieren können Sie spezielle Muttermilchgefrierbeutel benutzen (Ameda, Medela). Sie können die Milch auch in ausgekochte Gläser mit Schraubverschluss schütten und einfrieren (nicht vollständig befüllen!!). Wenn Sie eine Pumpe benutzen, sollte diese von der Art sein, dass die Milch beim Abpumpen in eine Flasche läuft. Das Pumpset und die Auffangflasche müssen vor jedem Pumpvorgang ausgekocht werden.

24
Kommentare zu "Vorgehen mit abgepumpter Milch"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: