Themenbereich: Stillen allgemein

"starkes Spucken nach dem Stillen"

Anonym

Frage vom 19.10.2004

Hallo,
Meine Tochter wird 4 Wochen alt und ich habe zur Zeit das Problem, daß sie nach dem Stillen sehr viel ausspuckt (manchmal sogar ein ganzer Schwall). Kaum ist man mit dem Stillen fertig, um ein "Bäucherchen" zu machen, kommt es schon raus.

Anonym

Antwort vom 19.10.2004

Da Sie keine Frage schreiben gehen ich davon aus, dass Sie wissen wollen, ob dies normal ist.
Solange Ihre Tochter gut gedeiht- sprich ca 150-250 g die Woche durchschnittlich zunimmt, 4-5 nasse Windeln in 24 std. hat und regelmäßig eine Portion Stuhlgang, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen.
Es gibt mehrer Gründe warum Babys spucken, der häufigste ist, dass sie durch einen guten Milchspendereflex der Mutter, einfach zuviel Milch erwischen und das Zuviele wieder rausspucken.
Manchmal kann es auch mit der Verschiebung der Schädelplatten durch die Geburt kommen, denn es ist bei manchen Kindern so, dass die Schädelplatten leichten Druck auf den Magennerv geben und der nicht zu 100% arbeiten kann, oft haben diese Kinder auch sog. Schmieraugen, was mit der Verlegung des Tränendrüsenkanals zu tun hat und wiederum sind die Schädelplatten,dafür verantwortlich- dies kann allerdings nur ein Osteopath feststellen . Oft verwächst es von alleine.
Eine weitere Möglichkeit ist eine Schwäche des Magenschließmuskels und dies kann der Kinderarzt feststellen.
Aber solange das Kind gedeiht brauchen Sie sich keine Sorgen machen.

22
Kommentare zu "starkes Spucken nach dem Stillen"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: