Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Angst wegen Myomen in der Schwangerschaft"

Anonym

Frage vom 02.11.2004

Hallo!Bin in der 19.SSW und weiss seit letzter Woche, dass ich Myome in der Gebärmutter habe, was manchmal sehr schmerzhaft ist, so dass ich kaum schlafen kann.Ich soll lt. FÄ auf vorz.Wehen achten (dachte schon oft, ich hätte welche, weil der Bauch oft hart wird, Muttermund war aber z.Glück immer zu).Ich nehme viel Magnesium und liege 80% d.Tages. Ich habe mittlerw.so eine Angst, d. ich d. Gefühl habe,es geht schon in Richtung Depressionen.Liege d.ganzen Tag da u.muss mir (ob ich will oder nicht) immer vorstellen, wie d. Myome langsam mein Baby zerdrücken!Die Angst ist so gross, dass ich fast verrückt werde. Leider spüre ich mein Baby auch noch nicht.Wenn ich die Hand auf den Bauch lege, glaube ich zwar, ein leichtes Flattern zu spüren, aber jeden Tag an der gleichen Stelle? Meine FÄ sagt,das spürt man ohne Hand a.d.Bauch.Kann mir hier jemand weiterhelfen, was kann mir und dem Baby wg. der Myome passieren??LG

Anonym

Antwort vom 02.11.2004

Hallo, wegen der Myome brauchen Sie keine Bettruhe einhalten. Dabei müssen Sie ja depressiv werden. Die Myome müssen hinsichtlich ihres Wachstumes beobachtet werden, mehr nicht. Das sie Ihr Kind erdrücken ist auch ausgeschlossen. Trauen Sie sich ihre Schwangerschaft zu geniessen. Viele Frauen haben Myome, das ist überhaupt nichts Schlimmes.Und das Sie dass Kind noch nicht spüren ist in dieser Woche eher die Regel wie die Ausnahme. Bemühen Sie sich doch um eine Schwangerschaftsbegleitung durch eine Hebamme, das würde Ihnen sicher sehr gut tun. Und kommen Sie aus dem Bett! Gruß Judith

19
Kommentare zu "Angst wegen Myomen in der Schwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: