Themenbereich: Schlafen

"abendliches Aufwachen nach einer halben Stunde Schlaf"

Anonym

Frage vom 19.11.2004

Liebes Hebammenteam, meine Tochter, 7 Monate, hat seit ca einem Monat Probleme beim Schlafen. Ich stille sie jeden Abend zum Einschlafen, Zeit und Ritual ist immer gleich, dann lege ich sie in ihr Bettchen und nach einer halben Stunde ist sie wieder wach. Dann habe ich keine Chance, dass sie in ihrem Bett liegen bleibt. Sie schreit und beruhigt sich nur, wenn ich sie herausnehme und herumtrage. Äußerst selten schläft sie gleich wieder auf meinem Arm ein, meistens brauche ich jedoch bis zu zwei Stunden bis sie wieder eingeschlafen ist. Anfänglich habe ich versucht ihr die Brust anzubieten, weil ich dachte sie hat vielleicht Durst. Sie bekommt um halb 6 Uhr die letzte Breinahrung und dann eben um 7 Uhr die Brust. Wenn sie dann also an der Brust trinkt, beruhigt sie sich zwar, aber sobald ich sie in ihr Bett zurücklege geht unser Spiel von vorne los. Ich habe sie auch schon in ihr Bett gelegt mich daneben hingesetzt und mit ihr geredet oder gesungen, aber sie brüllt dann so sehr, dass ich es nicht über´s Herz bringe sie schreien zu lassen. Sie scheint dann überhaupt nicht müde zu sein. Dabei schläft sie am Tag nicht so viel. Mittags ca ein bis zwei Stunden im Tragetuch (da schaffe ich es auch nicht sie ins Bett zu bringen) und Nachmittags um drei ca eine halbe Stunde. Ich trage sie wie oben genannt auch relativ viel im Tragetuch, weil ich mir dachte durch die Umstellung von Brust auf Brei bräuchte sie vielleicht mehr Kuscheleinheiten, aber ich habe das Gefühl dadurch lässt sie sich noch weniger "ablegen". Sie hat schon ein paar Mal durch ihr Geprüll meine große Tochter (zweieinhalb Jahre) geweckt, wodurch ich jetzt wahrscheinlich noch mehr Druck habe und manchmal verzweifelt versuche, dass sie ruhig ist. Ich bin ehrlich gesagt schon etwas genervt, da ich nicht mal mehr meine Abende für mich habe. Ich habe keine Ahnung, was ich noch tun soll. Danke für die Hilfe. Liebe Grüße Andrea

Anonym

Antwort vom 20.11.2004

Hallo, ich kenne diese Problem von meinem 1. Kind, es war exakt genau so. Wir haben irgendwann sogar eine große Matratze auf den Boden gelegt, damit ich bei Ihm bleiben konnte,bis er schläft, ich war nach dem er schlief keine 5 Minuten aus dem Zimmer und er war wieder wach. Das änderte sich, als ich ihn einfach in mein Bett legte- von diesem Tag an schlief er ohne irgendwas ein. Mit 1,5 Jahren mußte er dann abends in sein Bett und irgendwann nachts/morgens kam er dann angetappert. (Heute ist er 14 und schläft immer in seinem Bett...)
Bei unseren weitern 3 habe ich gar nicht versucht sie diesem Alter in ihr eigenes Bett zu bringen, sondern frühestens mit 2 Jahren...Und alle bis auf den Kleinsten schlafen die ganze Nacht in ihren Betten.
Was ich Ihnen mit dieser Geschichte sagen möchte, ist, dass die einfachste Lösung oft auf der Hand liegt ,manche Kinder haben ein sehr großes körperliches Bedürfnis nach Nähe (trotz tags Tragetuch) .Auch wenn Kinder im Elterbett schlafen, irgendwann ziehen sie wieder aus und wollen in ihr eigens Bett umziehen. Aber Sie können dadurch viel abendlichen Streß und Frust vermeiden und vielleicht wieder die Abende in Ruhe genießen.

16
Kommentare zu "abendliches Aufwachen nach einer halben Stunde Schlaf"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: