Themenbereich:

"Nasentropfen bei Erkältung des Babys?"

Anonym

Frage vom 23.11.2004

Hallo,

mein Sohn ist 7 1/2 Monate alt. Er bekommt bereits 3 volle Breimahlzeiten. Die 4., morgentliche Mahlzeit wird derzeit von Brust auf Obstbrei umgestellt. Seit 12 Tagen hat er erstmalig Schnupfen. 6 Tage lang gab ich ihm homöopathische Nasentropfen. Ich habe diese abgesetzt, da man die Tropfen nur kurzfristig verabreichen sollte und 6 Tage mir ausreichend erschienen. Nun ist der Schnupfen aber immer noch nicht weg. Fieber und Husten hat er allerdings nicht.
Ist es normal, dass eine Erkältung so lange anhält? Sollte ich ihm die Nasentropfen nochmals verabreichen?

Vielen Dank im voraus

Anonym

Antwort vom 23.11.2004

Hallo, bei einem homöopathischen Medikament kommt es ja schon sehr auf die Art des Schnupfens an. Vielleicht passt das Mittel ja nicht zum Schnupfentyp? Haben Sie schon mal verucht ihm Muttermilch ins Näschen zu tropfen? DAs kann auch helfen.Ansonsten könnten Sie noch ein Meerwassernasenspray ausprobieren und wenn alles nichts nützt den Kinderarzt mal ein neues Homöopathikum aussuchen lassen.Gruß Judith

25
Kommentare zu "Nasentropfen bei Erkältung des Babys?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: