Themenbereich: Stillen allgemein

"wie vorgehen beim Einfrieren der Milch?"

Anonym

Frage vom 02.01.2005

Hallo!
Ich möchte Milch abpumpen ( um die eine oder andere Stunde frei zu haben) und habe folgende Fragen
1. Kann ich zum Einfrieren ausgekochte, also sterile Schraubgläser (z.B. Marmeladengläser) verwenden?
2. Darf ich immer Schicht auf Schicht einfrieren? Also beispielsweise erst 20ml einfrieren, dann auf die gefrorene Milch weitere 20ml frische Milch u.s.w. bis eine Mahlzeit zusammen ist?
3. Darf ich die Milch beim Aufwärmen schütteln, damit sie gleichmäßig warm ist?
4. Muss ich jedes Mal nach dem Abpumpen alle Teile auskochen, oder reicht es einmal am Tag, ansonsten spülen?
5. Wir haben offenbar sehr kalkhaltiges Wasser, so dass nach dem Auskochen immer ein dünner Kalkfilm auf den Plastikteilen und den Saugern zurück bleibt. Ist das bedenklich für mein Baby?
6. Ist darauf zu achten, dass nicht zuviel Vormilch in die Mahlzeit gerät?
Außerdem folgende Frage: Kann es normal sein, dass mein Baby ( 9 Wochen) teilweise schon 10 oder 12 Stunden am Stück schläft? Es hat dann offenbar weder Hunger noch volle Windeln. Muss ich es wecken? Ansonsten isst es sehr gut und ca. 6 oder 7 Mal am Tag und ist auch recht mopsig.
Vielen Dank für die Beantwortung der Fragen!!!

Anonym

Antwort vom 02.01.2005

Hallo, wenn die Gläser gut schließen, dann wäre es möglich, wobei eher Plastik zur Aufbewahrung von MM empfohlen wird, da am Glas mehr Bestandteile gebundern werden, die sich nicht mehr lösen.
Sie können die Milch einfrieren und am nächsten Tag neue abgepumte Milch darufgeben und wieder einfrieren.
Die Milch darf geschüttelt werden.
Sie können die Milchpumpe nach der Benutzung, z.B. in eine Tüte verpackt in den Kühlschrank stellen und sie dann hinterher wieder benutzen. Falls Sie sie spülen wollen, dann mit kochendem Wasser übergießen und 1* in 24 Std. 5 Minuten kochen lassen.
Der Kalk sieht nur nicht schön aus, schadet aber überhaupt nicht.
Wenn Sie alle Woche mal ausgehen und das Kind dann "nur" vorwiegend Vormilch bekommt, schadet das nicht, ansonsten sollte es schon auch die anderen Milchschichten bekommen.
Freuen Sie sich über ein so zufriedenes Kind, wenn es in 24 Std ausreichend oft nassen Windeln hat(4 Stück) und gut zunimmt darf es so lange schlafen.

10
Kommentare zu "wie vorgehen beim Einfrieren der Milch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: