Themenbereich: Stillen allgemein

"wie abstillen ohne Milchstau?"

Anonym

Frage vom 02.01.2005

Liebes Hebammen-Team!

Ich bin gerade wieder einmal dabei - meinen Sohn (13 Monate) abzustillen. Er trinkt noch abends vorm schlafen gehen und morgens vor dem Frühstück. Da ich es bereits 2x versucht habe - und als Antwort immer nen Milchstau bekam - würd ich gern wissen - wie ich es vermeiden kann - dass ich wieder von vorn anfangen muss.

Ich hab ihn Heute früh nicht trinken lassen und bin gegen Mittag unter die Dusche - damit die Durchblutung gefördert wird. Danach hab ich etwas Milch ausgestrichen - weil die Brüste schon recht voll waren. Danach gabs Salbeitee.
Soll ich ihn abends trinken lassen und erstmal wieder eine Mahlzeit weglassen - oder gleich Beide in Angriff nehmen.
Ich weiß nicht wie. Ich hab auch Pytholacca D12 aus der Apotheke bekommen - aber auch darauf hatte ich einen Milchstau.
War es die falsche Potenz oder hab ich zuwenig genommen? (5 Kügelchen alle 3 Std)

Über einen Tipp würde ich mich sehr freuen.

Herzlichen Dank.

Anonym

Antwort vom 02.01.2005

Hallo, am besten fangen Sie erstmal mit einer Mahlzeit an und lassen ihn abends noch trinken.
Nach dem Trinken machen Sie beidseitig einen Quarkwickel(pro Seite 250 g), der dann mehrere Stunden drauf bleibt. Morgens streichen Sie aus und wieder kommt ein Wickel drauf, auch abends nach dem Stillen wieder, bis die Brust morgends weich bleibt. Salbeitee und Phytolacca D2 (nicht 12) reduziert die Milchmenge. D12 ist für einen guten Milchfluß! Sobald die Brust morgens weich bleibt, können Sie das Ganze abends wiederholen.

19
Kommentare zu "wie abstillen ohne Milchstau?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: