Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Triple-Test mit 26 Jahren?"

Anonym

Frage vom 05.01.2005

Hallo Liebes Hebammenteam!
Meine Frage ist zum Tripletest.weil meine Ärztin mir sagte das sollte man schon machen lassen.aber man bekommt ja dann doch nur eine ungewisse Prozentzahl.Kann man das nicht vorher vielleicht durch eine Ultraschalluntersuchung wo alles abgemessen wird sicherer feststellen?Anwelcher stelle sollte er denn gemacht werden sollte?wirklich immer als erstes. Weil ich gelesen habe man sollte ihn nur machen bevor man eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen muß.Der Arzt meiner Freundin die zu gleichen Zeit schwanger ist sagte den Test müßte man nicht machen.Da ja auch ein hohes Risiko durch ein Falschergebnis besteht und das wäre nur unnütze Geldausgabe ohne triftigen Grund.Jetzt bin ich ein bischen verunsichert ob ich ihn nun überhaupt machen lassen muß.Ich bin 26 Jahre bisher kam in unsrer familie noch kein Behinderungen oder krankheiten vor.

Antwort vom 05.01.2005

Hallo,
ich würde mich eher der Meinung des Artes Ihrer Freundin anschließen. Die wahrscheinlichkeit, dass Sie ein Ergebnis bekommen, dass Sie verunsichert ohne dass etwas vorliegt, ist weit höher als die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen eindeutigen Hinweis bekommen, der Ihnen hilft weitere Entscheidungen zu treffen. Ein Ergebnis in dem Sinne, dass Sie danach wüßten woran Sie sind, liefert er jedenfalls nicht. Auch die erweiterte Ultraschalldiagnostik ist in Ihrem Alter noch nicht als Regelleistung der Kassen vorgesehen. Dies nicht, weil die Kassen sparen wollen, sondern weil es einfach keinen Sinn macht. Würden alle diese Tests altersunabhängig allen Frauen angeboten, würden sie mehr schaden als nutzen. In der Konsequenz gäbe es weitaus mehr Fehlgeburten gesunder Kinder durch die sich an fragliche Ergebnisse anschließende invasive Maßnahmen, als kranke Kinder erkannt werden könnten. Versuchen Sie sich nicht allzuweit in die ganzen Überlegungen und Wahrscheinlichkeitsrechnungen reinziehen zu lassen. Dadurch besteht einfach die Gefahr, dass die Frauen die Schwangerschaft überthaupt nicht mehr unbeschwert genießen können und statt dessen von Untersuchung zu Untersuchung in Grübelei versinken, die letztendlich zu keiner wirklich sinnvollen Handlungsalternative führt. Letztendlich kann es Ihnen leider passieren, dass Ihnen alles angeboten wird, was machbar ist (und leider auch was Geld bringt). Mehr "Sicherheit" läßt sich dadurch nicht unbedingt erkaufen. Alles Gute für die weitere Schwangerschaft, Monika

16
Kommentare zu "Triple-Test mit 26 Jahren?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: