Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Zufütterung im 5. Monat"

Anonym

Frage vom 12.01.2005

Meine Tochter ist 5,5 Monate,ich stille voll.Da sie laut Kinderärztin untergewichtig ist,soll ich zufüttern.Sie nimmt keine Flasche,beim Brei muss sie würgen oder erbricht.Sie verweigert alles,möchte nur gestillt werden.In 2 Wochen hat sie 90g zugenommen.Was soll ich jetzt tun,ich mache mir große Sorgen.Danke für die Antwort.

Anonym

Antwort vom 13.01.2005

Hallo, da ich gar nicht weiß, was das Kind wiegt und wieviel es seit Geburt zugenommen habe, ist es ein bißchen schwer zu antworten. Die WHO gibt diese Jahr noch neue Tabellen für die U-Hefte heraus, da die jetzigen Tabellen, auf Daten von vorwiegend nicht gestillten US-Babys erstellt wurden, die heute nicht meht zutreffen. Die neuen Tabellen wurden durch Stillkinder aus Indien, Parkistan ect. erstellt und die heute leichten Kinder werden nach den neuen Tabellen bei den normalen bis schweren Kindern liegen und die heute schweren Kinder werden dann plötzlich übergewichtig sein....
Die normale Gewichtszunahme vom 4.-6. Lm verlangsamt sich gewöhnlich von (vorher 113-227) auf 85-142g die Woche, ab dem 6.Lm. auf 42-85g die Woche.
Allerdings gibt es immer mal Wachstumschübe, da gehen die Kinder in die Länge und können in dieser Zeit weniger zunehmen.Oder auch Zahnen kann den Hunger mal beeinträchtigen.
Ich würde noch mal 1-2 Wochen abwarten- auch darauf schauen, wie trinkt mein Kind an der Brust- ist es zufrieden, schluckt es, weint es hinterher oder ist unruhig an der Brust...
Mit Haferflocken, Malzbier, Getreidekaffee und alkoholfreies Weizenbier(hilft sehr gut) können Sie die Milchmenge steigern. Silicea D12 (als Schüsslersalz)5-10 Tabl in 1 Glas Wasser aufgelöst tägl. trinken hilft bei allen Mangelzuständen.

15
Kommentare zu "Zufütterung im 5. Monat"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: