Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Die richtige Menge an Beikost?"

Anonym

Frage vom 19.01.2005

Hallo, mein Sohn ist 7 Monate, er bekommt jetzt mittags Gemüse-Fleisch-Brei und abends Milchbrei. Ab nächste Woche kommt der Getreide-Obstbrei dazu. Zusätzlich stille ich zur Zeit früh morgens, vormittags, nachmittags, vor dem Schlafen und leider auch noch einmal nachts. Bekommt mein Sohn so zuviele Mahlzeiten? Wie gehe ich weiter vor? Die morgendliche Milchmalhlzeit soll ja im ersten Jahr erhalten bleiben. Was ist mit der Vormittagsmahlzeit?

Viele Grüße

Anonym

Antwort vom 19.01.2005

Hallo, wenn Ihr Sohn diese Mahlzeiten essen möchte bekommt er nicht zuviel. In diesem Alter überessen die Kinder sich nicht. Wenn Sie den Obst-Getreidebrei einführen, tun Sie dies nachmittags? Wenn ja, dann können Sie in 3-4 Wochen die nächste Mahlzeit ersetzen-am Vormittag, z.B. geriebenes Obst (Apfel oder Birne mit 1 Teel. Mandelmus). Nach weiteren 4 Wochen können Sie dann auch das Frühstück ersetzten, da es ja noch vor dem Schlafen und Nachts noch MM gibt..Ich glaube, dass es keinen zwingenden Grund gibt, speziel die Morgenmahlzeit zu erhalten, es geht darum, dass Kinder im ersten Lj. noch generell MM erhalten.

21
Kommentare zu "Die richtige Menge an Beikost?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: