Themenbereich: Schwangerschaftstest

"Negatives Testergebnis-was nun?"

Anonym

Frage vom 17.02.2005

Ich nehme die Pille seit ich 16 bin. Habe diese (Cilest) mit 28 für ein Jahr abgesetzt. Meine Zyklen hatten ein Länge von 29 Tagen. Nach 3 Zyklen verschob sich diese auf 30. Dann nahm ich die Pille Petibelle. Diese setzte ich Ende August 04 mit 30 Jahren ab. Die Zyklen waren wieder regelmäßig mit einer Verschiebung von 29 auf 30 Tage, wie damals, im 3. Zyklus ohne Pille. Meine letzte Periode hatte ich am 25.12.04 Bis heute dann nichts mehr.

Die Tests, letzter an ZT 50, waren negativ. Bis ZT 43 hatte ich auch ein permanentes Spannungsgefühl in den Brüsten und einen starken Druck in der Gebärmuttergegend. Jetzt allerdinsg nicht mehr. Statt dessen bin ich aber nicht gerade nervenstark. Seit Wochen habe ich einen komischen Geschmack im Mund. So, wie bei einer aufkommenden Erkältung.

Wie kann es sein, dass plötzlich eine derartige Veschiebung auftritt? Ich hatte keinen besonderen Stress, oder andere belastende Situationen. Selbst USA Reisen brachten meinen Zyklus nie durcheinander. Kann doch eine SS vorliegen? Bin heute ZT 55.

War noch nicht beim FA, da dieser noch in Urlaub ist.

Besten Dank schon einmal für eine Auskunft.

Grüße
Alex

Antwort vom 17.02.2005

Hallo, eine Verschiebung der Periode kann durchaus mal über längere Zeit vorkommen, auch wenn kein besonderer Anlass zu erkennen ist. Eine Schwangerschaft halte ich eher für unwahrscheinlich, wenn Sie die Tests richtig durchgeführt haben. Nach so langer Zeit müßte bei bestehender Schwangerschaft ansonsten schon ein sicheres Ergebnis angezeigt werden. Spannungsgefühl in der Brust u.ä. kann auch auftreten bevor die Periode eintritt (auch wenn sie dann doch weiter auf sich warten läßt). Wenn Ihnen die Nerven fehlen auf die Rückkehr Ihres FA zu warten, haben Sie immer auch die Möglichkeit einen Anderen aufzusuchen. Allerdings kann es Ihnen auch passieren, dass der Ihnen auch nicht weiter helfen kann, was die Zyklusverschiebung angeht. Ein Test durch den FA köännte Ihnen aber zumindest Gewissheit über eine mögliche Schwangerschaft geben.
Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "Negatives Testergebnis-was nun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: