Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Beikostanfang mit 10 Wochen?"

Anonym

Frage vom 06.05.2005

Hallo,
meine Kleine ist nun zehn Wochen alt. Bei der Geburt hatte sie eine Größe von 55 cm und ein Gewicht von 4120 gr. Mittlerweile hat sie 60 cm und wiegt 6700 gramm. Sie ist ein absoluter Nimmersatt. Ich musste schon mal von der HA auf die 1er Milch wechseln. Nun ist es seit zwei Wochen so weit, dass sie von der Milch nicht satt wird. Sie bekommt alle zwei bis drei Stunden 130 bis 160 ml Dauermilch 1 von Humana. Kann ich nicht langsam anfangen selbstgemachten Apfelbrei oder Karottenbrei ohne Zucker zu füttern? Oder den Babysaft ab dem vierten Monat?

Vielen Dank und Grüße
Marion

Anonym

Antwort vom 06.05.2005

Hallo, ich kann Ihnen Nicht empfehlen ein Kind, das 2,5 Monate alt ist, Nahrung anzubieten, dass es frühestens mit 4 Monaten verdauen kann. Oft wollen die Kinder, die dauernd den Schnabel aufsperren, getragen werden(die Mütter verwechseln dies oft mit Hunger, und wenn sie so tun,als hätten sie Hunger dann kommen sie ja zum Füttern auf den Arm- dadurch, dass sie ständig essen, wird der Magen entsprechen groß und dann essen sie natürlich auch viel. Ob dies auch bei Ihren Kind zutrifft, weiß ich natürlich nicht, dazu müßte ich Sie beide persönlich kennen.Vielleicht versuchen Sie in die Milch etwas mehr Wasser zu geben, dass der Bauch voll wird, das Kind aber nicht zu viele Kalorien bekommt.

25
Kommentare zu "Beikostanfang mit 10 Wochen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: