Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Kann man Schmelzflocken auch kalt geben?"

Anonym

Frage vom 06.05.2005

Hallo!
Meine Tochter ist jetzt fast ein halbes Jahr. Ich habe schon abgestillt.
Sie bekommt 4 Mahlzeiten am Tag:
Morgens und abends Schmelzflocken,
Mittags Gemüse ( Karotten, Brokkolie u.s.w.) und Nachmittags ein Fruchtgläschen ( Banane, Birne u.s.w. ). Zu denn Fetskost Mahlzeiten reiche ich Tee oder Fruchtschorle. Kann man Schmelzflocken auch kalt geben? Oder wie mache ich es, wenn ich unterwegs bin , denn Schmelzflocken werden ja gekocht. Kann man die nochmal aufwärmen?
Danken! MfG Sarah & Lea

Anonym

Antwort vom 07.05.2005

Hallo,wenn das Kind die Schmelzflocken auch kalt mag, dürfen Sie sie auch kalt füttern- Haferflocken können ja auch sowohl kalt als auch warm verspeißt werden. Wenn die Kühlkette nicht unterbrochen war,sprich der Brei stand nicht schon mehrere Stunden im warmen Zimmer, spricht nichts dagegen ihn nochmal auf zu wärmen.

25
Kommentare zu "Kann man Schmelzflocken auch kalt geben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: