Themenbereich: Stillen allgemein

"Nur noch Milch in einer Brust!!"

Anonym

Frage vom 01.06.2005

Hallo!

Meine Tochter ist 9 Monate alt. Ich stille sie morgens, abends und manchmal am Nachmittag. Als das Wetter umschwang und es sehr warm wurde merkte ich das sich auch die Milchbildung verlangsamte. Dann gab es noch einen Tag, an dem meine Kleine absolut nicht an der linken Brust trinken wollte. Dummerweise hab ich sie gewähren lassen. Nun habe ich das Problem, dass die linke Seite anscheinend überhaupt keine Milch mehr produziert. Die Kleine will auch an dieser Seite nicht mehr trinken.
Ihre Tipps zur Milchsteigerung habe ich gelesen, bin jedoch unsicher ob die was nützen, denn die rechte Seite produziert nach wie vor genug. Das geht nun schon 3 Tage so und ich bekomme meine Tochter nur unter größter Anstrengung dazu ein bißchen links zu nuckeln. Kann ich mit nur einer Seite weiter stillen? Leidet dann nicht die Brust enorm darunter? Können Sie mir irgendwie helfen, dass die Milchbildung an der linken Seite wieder einsetzt?

Anonym

Antwort vom 01.06.2005

Hallo, leider wird mit nur Nahrungsmitteln keine Milch produziert, sondern es muß immer zuerst Saugen oder Abpumpen vorhanden sein.
Da meine linke Brust nie besonders viel Milch produzierte habe ich meine Kinder zum Ende der Stillzeit immer nur rechts gestillt- bei 2 Kindern noch über 6 Monate lang .Allerdings hatte ich nie Probleme mit wunden warzen.
Eine Wöchnerin die ich betreute hat auf Grund einer Fehlbildung der einen Brust ihr KInd von Beginn an nur einseitig gestillt- und es klappte gut 7 Monate voll.
Sie können über Abpumpen versuchen die Milchmenge wieder anzuregen. Manche Kinder lassen sich im Halbschlaf, an der nicht so beliebeten Seite anlegen und Tags auf der anderen.

14
Kommentare zu "Nur noch Milch in einer Brust!!"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: