Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Meine Tochter Isst nicht gerne"

Anonym

Frage vom 25.06.2005

Hallo! Ich habe zwei Fragen: Meine Tochter, knapp 8 Monate, isst nicht besonders gerne. Wir haben seit ca. 2 Monaten den Mittagsbrei eingeführt, und mehr als 100 oder 120 g isst sie nicht. Sie scheint aber danach satt zu sein...meine Frau stillt erst nach 4 Stunden wieder. Ist es möglich, dass sie einfach nicht soviel braucht? Sie ist gesund und wohlgenährt und verdaut auch gut.Ist es okay, ihr den Brei mit etwas Obst zu "versüßen", damit sie überhaupt isst? Abends habe ich seit ca. 2 Wochen mit dem Milch-Getreidebrei begonnen. Da sie ein sehr hartnäckiges Ekzem auf der Brust hat, wollten wir Kuhmilch vermeiden und fütterten stattdessen Ziegenmilchbrei. Nun lese ich plötzlich, dass es sogenannte "Kreuzreaktionen" gibt! Das hat mir mein Kinderarzt nicht gesagt, stand auch nicht auf der Packung...Jedoch scheint sie die Ziegenmilch zu vertragen. Soll ich jetzt noch auf HA-Milch umsteigen (möchten wir nicht so gerne, weil soviel Chemie), oder kann ich bedenkenlos weiterfüttern, da sie ja keine Reaktionen zeigt?
Außerdem hat sie neulich einen Dinkel-Zwieback (Gluten!!!) geknabbert und auch den sehr gut vertragen...heißt das, wir können jetzt auch glutenhaltige Getreide füttern? Diese ganze Vorsicht macht einen ganz wahnsinnig! Ist die wirklich nötig? Danke schon mal für die Antwort!

Anonym

Antwort vom 26.06.2005

Hallo, wenn ein Kind satt ist, und auch wenn es nur 100g sind, dann ist das völlig okay- es gibt Menschen die essen morgs. 3 Brötchen und andere nur ein halbes und jeder macht es wie er es braucht. Sie dürfen geriebenes Obst( am besten Apfel oder Birne im 1. Lj.)in den Brei rühren.Gegen Ende des ersten Lj. vertragen die Kinder auch z.B. Pflaumen und Aprikosen( heimisches Obst)gut.
Ziegenmilch ist in der Säuglingsnahrung sehr umstriten, aber da sie es gut vertragen hat, würde ich nicht wieder wechseln.
Soviel ich weiß ist in Dinkel kein Gluten enthalten, sondern nur in Weizenprodukten- somit dürfen Sie Roggen, Dinkel, Hafer, Hirse dem Kind als Getreidebrei geben. Wenn Sie Bedenken wegen einer Glutenunverträglichkeit haben, dann sollten Sie Weizenprodukte aller Art im Moment noch weglassen.

35
Kommentare zu "Meine Tochter Isst nicht gerne"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: