Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"besteht noch Hoffnung?"

Anonym

Frage vom 26.08.2005

Hallo,
ich bin nach einer IVF schwanger geworden.
Die letzte Blutung war am 05.07., am 18.07. war Punktion und am 21.07.2005 wurden mir zwei Embryonen eingesetzt.
Habe am 07.08. einen SS-Test gemacht der positiv war und am 08.08. hat mit der FA (Urlaubsvertretung) Blut abgenommen, um das HCG zu bestimmen. Dieses lag bei 2000. Also schwanger.
Am 15.08. war ich bei meinem FA, der zum einen Blut abgenommen hat und zum anderen noch einen US gemacht hat. Lt. US war damals alles in Ordnung. Man konnte eine Fruchthöhle erkennen.
Jetzt war ich am 24.08.2005 in der 8. SSW (7+1) war ich wieder beim Arzt und der hat mir gleich einen US gemacht. Hat ewig gedauert, da er lange rumgesucht hat und schlussendlich keine embryonalen Anlagen erkennen konnte, obwohl die Fruchthöhle eindeutig gewachsen war. Übrigens war das HCG bei der Untersuchung am 15.08. gestiegen.
Er wollte dann noch eine Zweitmeinung einholen und so bin ich an diesem Morgen noch zu einem anderen Arzt. Auch dieser konnte außer einer zeitgemäßen Fruchthöhle keine embryonalen Anlagen erkennen.
Ich bin jetzt natürlich total fertig. Mir ist seit ca. zwei Wochen dauerschlecht und kann nicht mal an Essen denken.
Übrigens wurde mir dann nochmals Blut abgenommen, um das HCG zu kontrollieren. Jetzt muss ich am 30.09. wieder kommen. Muss man dann an dem Tag was sehen (das wäre dann 8+0)?
Besteht noch Hoffnung auf diese Schwangerschaft?
Vielen Dank im Voraus für Ihren Rat.

Anonym

Antwort vom 27.08.2005

Hallo, solange das HCG nicht fällt besteht immer berechtigte Hoffnung. Manche Kinder zeigen sich durchaus erst in der 9-10 SSW. Die Zeit ist natürlich zermnürbend da Sie durch die vielen Untersuchungen und die damit verbundenen Verunsicherungen nun gar nicht mehr wissen ob Sie sich auf eine Schwangerschaft freuen dürfen oder ob Sie Abschied nehmen müssen. Es gibt weiterhin keinen Grund sich so häufig untersuchen zu lassen.Sie können auch ruhig 10-14 Tage warten, bevor Sie sich erneut der Untersuchungsprocedur unterziehen.Wenn Sie sich nach wie vor schwanger fühlen, halte ich das für das entscheidende Kriterium. Vertrauen Sie Ihrem Kind und Ihrem Gefühl.Gruß Judith

22
Kommentare zu "besteht noch Hoffnung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: