Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Besser weniger Obst?"

Anonym

Frage vom 09.09.2005

Guten Tag

Mein Sohn (11Monate) isst sehr gern Obst. Seine Ärtztin sagte heute bei der U6 ich soll ihn nicht zu viel Obst essen lassen, da er zu sauer wird. Außerdem wiegt er "nur" 8Kg. So das ich ihm ruhig viel zu essen geben soll. Er bekommt zwei kleine Stillmahlzeiten und sonst normal mittag, Vesper und Abendessen. Er sieht auch nicht aus als ob er zu dünn ist. Ich möchte ihm aber auch nicht für zwischendurch kekse oder brötchen geben, wie viele andere Muttis in unserer Bekanntschaft.

muß ich ihn mit dem Obst wirklich kürzer halten oder ihm stattdessen andere Sachen geben? Ich denke halt immer Obst ist gesund und das Gewicht kommt schon noch.

Anonym

Antwort vom 10.09.2005

Hallo, wenn er nicht ausschließlich Orangen ißt, sehe ich persönlich keinen Grund einem Kind das Obst zu verwehren und stattdessen Kekse( vielleicht noch aus Weißmehl ect. )zu füttern. Denn die Nahrungsmittel, die den Körper übersäuern sind u.a. Zucker, Weißmehl, Süßgetränke ect.
8 kg sind nicht super viel, aber das Gewicht ist abhängig davon, wieviel das Kind bei der Geburt wog- im ersten LJ. verdreifachen die Kinder das Geburtsgewicht. Allerdings gibt es immer Kinder die deutlich drüber liegen oder auch noch drunter, wenn es wächst - auch der Kopfumfang, er sich normal entwickelt, sehe ich allerdings darin kein Problem.

15
Kommentare zu "Besser weniger Obst?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: